Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von irulan am 21.10.2003, 12:02 Uhrzurück

Mir fällt zu Schadenersatzfrage negatives Beispiel ein

Hallo,

ich habe in der letzten Woche einen Bericht gesehen, bei dem es um die Schadenersatzforderung der Bahn AG an die Hinterbliebenen von Unfalls- bzw. Selbstmordopfer ging. Ich muss ehrlich sagen, ich fande es unverschämt diese Forderung zu stellen, obwohl es irgendwo auch logisch ist. Bei einem Fall fand ichs einfach nur zum Kotzen, weil da eine Mutter um ihr Kind trauerte (es wurde beim Spielen an den Gleisen von einem Zug erfasst - es gab keinen Zaun!)und die Forderung flatterte ins Haus ohne ein Wort des Bedauerns o.ä. (ganz sachlich, bürokratischer Wortlaut).

Bei den Geiseln könnte man entgegenhalten, sie wären ja glimpflich davon gekommen. So nach dem Motto € 2,301 ist mir meine Lebensrettung wert. Was ist schon irgendein Geldbetrag nach dieser Erfahrung. Also zur Kasse bitte. Dennoch haben sie viel durchgemacht und finanzielle Einbußen haben die durch ihre monatelange Abwesenheit sicherlich ohnehin schon.
Die Kassen wird es wohl nicht stopfen, aber wie sagt man so schön Kleinvieh macht auch Mist ;-)

LG
Irulan

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten