Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 26.04.2003, 10:22 Uhrzurück

Man möge mir verzeihen, aber es kommt noch was zum Irakkrieg.....

Gefahr eines Religionsstaates im Irak

Seit der Zerrüttung des Irakischen Regimes unter Saddam finden sich die Schiiten (immerhin 2/3 der Bevölkerung) im Aufwind. Allein die Mammutprozession nach Kerbela lässt eine weitreichende Einmischung der schiitisch dominierten Nachbarstaaten (hauptsächlich Iran) befürchten. Auch die US Regierung muss nun zusehen aus einem möglich nachfolgenden Schlamassel, das die Bildung eines "Gottesstaates" unweigerlich nach sich ziehen würde herauszukommen, da seit Saddams "politischem Ableben" die Schiiten deutlich ihren Führungsanspruch demonstriert. Im Iran HABEN sie einen Religionsstaat errichtet.

"Die USA gingen davon aus, dass es im Irak eine moslemische Führungskraft geben werde", sagte Bushs Sprecher unter Verweis auf das türkische Modell einer islamischen Demokratie. "Der Irak ist ein islamisches Land. Das ist etwas anderes als eine moslemische Diktatur, die die religiösen Unterschiede zwischen dem Menschen nicht respektiert, die nicht tolerant ist, ... die nicht auf der Basis von Recht und Gesetz und mit Offenheit regiert", sagte der Sprecher. Diese Prinzipien seien in der Türkei gewährleistet, setzte er hinzu.
Tja, in der Türkei ist dies in der Tat einigermaßen gewährleistet, aber die Türkei hat zum heutigen Zeitpunkt auch ein relativ stabiles Regierungsmodell. Aber wie sieht's im gebeutelten Irak aus? ich hoffe, das die Vereinigten Staaten (sind ja leider momentan die einzigen ausschlaggebenden Anwesenden in der Region) nicht mit dem Spruch "Die Geister die wir riefen..." resignieren müssen. Denn: die Gefahr dazu ist groß, das ein führungsloses Land wie der Irak ein gefundenes Fressen für die Vertreter eines radikalen "Gottesstaates" wird. Was das für den Rest der Bevölkerung ( 30 % "Andersgläubiger" und 100% Frauen (macht 50% der Bevölkerung!!!!!!) bedeuten könnte mag ich gar nicht überdenken.
Ein "Nein zu Amerika, Nein zum Kolonialismus" kann ich durchaus nachvollziehen, aber eine moslemische Diktatur ohne Respekt für religiöse Unterschiede fürchte ich. Denn sollte dies eintreten ,dann wird nicht nur der ureigenste Kern des Islams durch "Religionsführer" verkehrt zur Schreckensreligion, nein dann wird der im Grundsatz gute Islam pervertiert und dies trägt wieder einmal mehr dazu bei ein falsches Bild dieser Religion zu zeichnen.
Demokratischer Staat mit dem Islam als vorherrschende Religion : JA; Fanatischer Gottesstaat unter der Führung radikaler Fundamentalisten: NEIN.
G JoVi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten