Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moni + Dana am 01.08.2003, 19:30 Uhrzurück

Mal dezent neues Thema unterjubel:o)) Nur weils gerade aktuell passt. Was würdet ihr von den Kürzungen für "Arbeitsunwillige" halten?

Freitag 1. August 2003, 13:28 Uhr
Offenbar Kürzungen für Arbeitsunwillige geplant

Langzeitarbeitslose, die zumutbare Arbeit ablehnen, müssen sich in Zukunft auf drastische Einschnitte beim Arbeitslosengeld einstellen. Wer eine angebotene Arbeitsstelle oder ein Eingliederungsangebot ablehne oder sich nicht selbst um Arbeit bemühe, müsse ab Juli 2004 mit radikalen Kürzungen des "Arbeitslosengeldes II" rechnen, berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe.

In diesen Fällen solle laut Gesetzentwurf die Regelleistung im Westen von 297 Euro monatlich für drei Monate um 30 Prozent auf knapp 208 Euro gekürzt werden. In den neuen Bundesländern soll die Leistung von 285 auf rund 200 Euro sinken. "Wiederholungstätern" unter den Langzeitarbeitslosen drohten sogar Abzüge in doppelter Höhe, berichtet die BILD-Zeitung.

Für junge Arbeitslose unter 25 Jahren, die Job-Angebote ablehnen oder sich nicht ausreichend selbst bemühen, solle das "Arbeitslosengeld II" nach dem Gesetzentwurf drei Monate lang komplett gestrichen werden, berichtet "Bild" weiter. Sie erhielten dann beispielsweise nur noch Wohngeld. Zudem solle es während dieser Zeit für die jungen Arbeitslosen auch keine ergänzende Sozialhilfe geben. Anspruch auf staatliche Hilfe solle nach dem Entwurf des Wirtschaftsministeriums in Zukunft nur noch haben, wer seinen Lebensunterhalt nicht "aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten" könne.

Quelle: yahoo.de

Na, wenn es funktioniert und damit auch die faule Brut wegkommt, würde ich sagen: PRIMA!

Aber wie so oft, ob es die Richtigen trifft? Mich hat schon immer geärgert, dass sich hier die Leute zu fein zum Spargelstechen sind, und stattdessen lieber Leute aus Polen kommen, die die Jobs mit Kusshand nehmen. Damit hat man doch immer den Eindruck (oder sogar Beweis), dass es den Leuten viel zu gut geht.

Und dennoch möchte ich nicht das Effenberg-Klischee laut raus posaunen, "sind alle faul".

Ich bin aber mal gespannt.

LG Moni

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten