Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DecafLofat am 23.09.2011, 11:16 Uhrzurück

Re: Lebensbeichte

also... meine mama war alleinerziehend und "so eine wie du". es hat mich nicht fürs leben versaut, sag das mal deinem f.
im urlaub kauf ich für die woche oder zwei mit größter freude ne packung smacks und die hängen mir nach den zwei wochen SO aus dem arsch raus, unglaublich, das wars dann wieder für ein jahr.
selbst steh ich um 6.30 Uhr auf, frühstücke alleine in ruhe (kaffee, brötchen oder müsli, je nach lust und laune...), mach mich ausgehfertig und um sieben (meist aber schon früher) kommt der kleinere der beiden kurzen ums eck und schlappt dann hier rum, während ich zweites frühstück für den KiGa vorbereite und das "haupt"frühstück für die zwei kurzen. das füttern an "sich" (bzw bei tisch dabeisitzen) übernimmt dann mein mann, in der zeit räum ich dann die spülmaschine aus oder schmeiß ne maschine an oder oder oder...
zum frühstück gibt es müsli oder porridge, immer etwas obst und auch mal - aber nur ganz selten im haus - toast. brötchen besorg ich meist am nachmittag vorher schon beim bäcker, die sind früh durchaus noch genießbar und werden dann belegt für das zweite frühstück im kindergarten für den großen. dazu gibts paprikasticks/birne/kiwi/apfel/zwetschge... was gerade da ist. aber immer frisch, nicht am abend vorher geschnippelt. abends hab ich feierabend wenn die meute mal schläft.
ich brign dann den großen um kurz vor 8 in den KiGa, bin gegen 8.15 uihr wieder da und mein mann geht dann arbeiten, ich und der kleine frühstücken dann ein zweites mal so gegen halb 10, den rest der angeschnittenen frucht vom großen und jeder noch ne halbe semmel, und ich nen riesenpott tee.
ohne frühstück aus dem haus gäbe es bei mir nicht, das ist SO wichtig dass der motor läuft. ich selbst hab das mal ein jahr lang praktiziert und war dauernd krank, die heilpraktikerin hat mich dann fast gezwungen früh nicht nur was zu essen, sondern gar warm zu kochen (!) ich hab mir dann porridge mit frisch geriebenem apfel und dazu nen tee gemacht und es hat wirklich was verändert.
ne rabenmutter bist du deswegen jetzt aber nicht... wie schaut das sonstige ess/kochverhalten deinerseits aus? kochst du?
ich red mich leicht, bin ja noch in elternzeit daheim und habe - zwar wenig - aber dafür zeit, auch weil ich es einfach gerne mache. ich koche meist 1x tgl warm, ab und zu auch 2x tgl.
aber wenn die kinder mittag in der schule z B gut versorgt sind (qualität!!) und für vormittags ein gesundes brot haben, ists doch ok.
was nur gar nicht geht sind so kinder die sich nur von capri sonne und breze ernähren. oder nach der schule nen döner/McFress oder sonstwas holen. die armen kinder. da denk ich mir dann, sollte mama abends lieber vorkochen. lieber aufgewärmtes mit liebe gekochtes als fraß unterwegs.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten