Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Arizona am 04.02.2003, 19:20 Uhrzurück

Krieg im Forum

Jetzt muß ich doch auch mal was dazu sagen. Ihr regt euch alle fürchterlich über Linda auf, weil ihr der Kragen geplatzt ist und euch beleidigt hat. Aber lest doch bitte mal, was Linda bis jetzt von euch allen eingesteckt hat - da wird Bush mit Hitler verglichen, es wird angedeutet, daß Amerikaner alle doof wären und kriegsgeil sind, daß die Mondlandung nie stattfand sondern gefälscht ist, daß der 11.09. von der US-Regierung inszeniert wurde, da wird wieder mit Vietnam, Hiroshima, Todesstrafe, Wahlen,etc., angefangen, obwohl das mit der momentanen Lage nichts zu tun hat, usw. Lest doch diese Beiträge mal durch und versetzt euch mal in die Lage von jemanden, der in den USA lebt und deren Mann Amerikaner ist. Da müssen die Deutschen wieder zu Oberlehrern mutieren und Linda muß sich von euch sagen lassen, wie es "wirklich" in den USA zugeht. Entschuldigung, aber wer ist den hier borniert? Ich lebe auch in den USA und bin total begeistert von diesen Land und den Leuten hier. Es tut mir Led, wenn ihr euch nicht vorstellen könnt, daß man für ein anderes Land patriotisch werden kann und sich für dieses neue Land einsetzt.

Wenn ich mal aus anderen Foren zitieren darf:

D. hat die falsche Lektion gelernt.

Krieg gegen Hitler war ausschlagebend für die Verteidigung und Erhaltung demokratischer Prinizpien in der Welt.

Wenn Churchill 1939 genau so gekuscht hätte vor Hitler wie Chamberlein in 1938 , dann würde heute ein Sklavenstaat vom Ural bis zum Atlantik bestehen, der im wesentlichen die Welt beherrschen wuerde.

Lest mal Albert Speer, z.B.: "Erinnerungen" oder "Der Sklavenstaaat- Meine Auseinandersetzungen mit der SS".

Dann wird Euch möglicherweise aufgehen, was die Ziele von Hitler und seiner Bande waren, und warum sie nur mit einem Krieg von ihren Plänen abgehalten werden konnten.

Der Zusammenbruch 1945 geht auf das Konto Hitler's und der der deutschen Bevölkerung . Obwohl spätestens nach dem Stalingrad Desaster klar war, das der Krieg für Hitler verloren war, hat sowohl Hitler als auch die Bevölkerung diese Realität einfach verdrängt, bis die 1945 Katastrophe nicht mehr aufzuhalten war.

Das Interesse nun, die "Schuld" für die Zerstörungen des zweiten Weltkrieges in D. den Amerikanern und Briten anzuhängen, ist nix als Geschichtsrevision, die die Bevölkerung zusehends mitmacht, um ihren "Wir haben gelernt" Standpunkt zu rationalisieren, also um eine ureigene deutsche Scheinrealität aufzubauen die sich die Bevölkerung sehr leicht und mit Begeisterung einreden lässt.

Dieser Ruf "Wir haben gelernt" ist oberflächliche, scheinheilige, zutiefst verlogene, moralisch tief korrupte, und sehr dünn kaschierte Anti-semitische/ Anti-amerikanische (was das Gleiche ist) Propaganda.

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist den Aufpeitschern von der radikalen Seite, sowie links als auch rechts, schon aufgesessen. Die Richtung ist schon gewählt.

Nicht gelernt hat Deutschland:
1) dass ein "deutscher weg" in die irre führt.
2) dass man mit kriegsangst keine politische agitation betreiben soll
3) das terroristen eines schlages saddam hussein, adolf hitler und stalin einhalt geboten werden muss. zur not mit waffengewalt.
4) das die welt nicht am deutschen wesen genesen kann und wird und auch die deutschen oberlehrer nicht nötig hat.

In den nächsten zwei Wochen wird klar werden, daß sich Deutschland, nicht Europa, ausenpolitisch völlig isoliert hat.

Ich möchte betonen, daß die Isolation rein durch adolszentes Verhalten der deutschen Politiker und Bevölkerung entstanden ist, und nicht von irgendjemanden von außerhalb auch nur gewünscht worden ist.

Das eigentliche Ziel der Irak Kampagne, Saddam zum Exil zu bringen, ist durch die deutsche Haltung vermutlich vertan worden.

Der Klimax ist da, die Katerstimmung wird in den nächsten Wochen einbrechen in Deutschland.

Ich fürchte, daß die deutsche Seele diese Totalignorierung von der restlichen Welt nicht ertragen kann, und daß deshalb radikale Kräfte auf der linken und rechten Seite sehr stark werden.

Die im allgemeinen orientierungslose große Mitte wird dann, ich würde vermutem von der radikal linken Seite aufgeputscht und die radikal rechte seite wird ihren National Senf darüber schmieren.

Viel Unterschied ist zwischen den beiden Extremen sowieso nicht mehr.

Die klare Triebfedern sind
Geschichtsrevisionismus, wie sie vom Spiegel/ZDF und einigen Kassenschlagern zur Zeit zum Beispiel mit dem Bombenkrieg in WWII betrieben wird,
Antisemitismus, was das Gleiche als Antiamerikanismus ist, mit dem der Schuldige für die miserable Tendenz Deutschlands gesucht wird - "der Jude".

Ich habe eine Plakatsammlung von der Büchergilde Gutenberg "Anschläge" in meinem Bücherschrank, in dem ausgesuchte deutsche politische Plakate von 1900 bis 1970 als farben-und fromgerechte Kopien gesammelt sind (mit kurzer Historie des jeweiligen Plakates).

Wenn man das so durchblättert, kann man in einigen Zeitperioden Deutschland in den nächsten Jahren erkennen. Geschichte wiederholt sich in Deutschland.

Könnt ihr die Wahrheit nicht ertragen?

In Erwartung eurer emotionalen Ausbrüche,

Steffi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten