Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DK-Ursel am 01.05.2011, 19:47 Uhrzurück

Königs + Geschichte

Hej Elisabeth!

Das ist es nämlich auch:

Ich erinnere mich an meine Geschichtslehrerin, die uns riet, historisch-biograph. Romane wie Marie Antoinette/Maria Stuart (beides Stefan Zweig) oder Desirée (Selinko) zu lesen.
Und das war tatsächlich lehrreich - so leicht hätte ich die Aufteilung Europas zu Napoleons Zeiten sonst nie verstanden.
Oder gelernt, daß die heutige schwed.Königsfamilie eben aus franz. Reihen stammt.
In unserem Lesekreis haben wir vor einiger Zeit einen dicken Wälzer (Roman) über Elisabeth I. gelesen --- hochinteressante Geschichte pur!

Im Gegensatz dazu hat mich spätestens die Lektüre des Kofi-Anan-Buchs gelehrt, daß Politik - und die Wahl hochstehender Persönlichkeiten in ein Amt - nicht einfach nur von dessen Eignung abhängt, nein, das sind Intrigen, Seilschaften, Rücksichtnahmen etc. , die wir nicht mal ansatzweise verstehen/mitkriegen.
Vielleicht ist es eben lettzendlich viel einfacher - und "demokratischer" - wenn das Staatsoberhaupt durch Geburt festliegt --- diese Lobbymachenschaften entfallen dadurch (heutzutage).

Wer in Dtld nächster Bundespräsident wird, hängt nicht (nur) von dessen Eignung ab, sondern auch von parteipolitischen Querelen.
Und daß er so demokratisch eben auch nicht gewählt wird, hast Du ja selbst schon geschrieben.

Nach 20 Jahren hier mit Dauerblick auf Dtld. ist mir ja letztendlich auch wurscht, wer "da oben" sitzt.
Aber ehrlich:
Netter anuzschauen, interessanter - und ja, vielleicht auch vorbildhafter sind es eben Königs.
Die dänische Familie zumindest ist sehr sympathisch, genießt im Volk viel Zuneigung und teilt eben ganz genau das Schicksal aller: von Geburt bis Tod --- eine Familie --- ja klar, menschlich, mit Fehlern (und die werden Könisgs weitaus gnadenloser um die Ohren geschlagen als uns Sterblichen --- wir hatten gerade am Tischaufgrund der Diskussion hier ähnliche Gespräche, und mein mann und ich erinnerten uns sehr wohl daran, wie öffentlich der Kronprinz als ganz junger Mann gescholten wurde, weil er zu schnell gefahren war.
Darf man nicht, klar.
Machen aber alle irgendwann mal.
Er war erwischt worden und es waren eben nicht nur ein Bußgeld und eine Verwarnung von Muttern - nee, alles in der Zeitung zu lesen, alles durchdiskutiert, jede Strafe erdacht und verworfen und natürlich öffentlich hochnotpeinliche Reue - öffentliches Eigentum eben. Auch ein "Privileg".

Und so eine Königsfamilie, die man eben nicht nur 5 - 10 jahre, sondern von Geburt bis Tod verfolgt, hat dadurch Vorbildcharakter, daß sie zeigt, wie man durch Höhen und Tiefen geht.
Und macht es eben auch leichter, sich mit dem Staatsoberhaupt zu identifizieren, wenn es nicht nach 5-10 Jahren wieder in der (teuren!) Versenkung verschwindet.

Mal abgesehen davon rennen eben die meisten Dänen auch nicht mit dem täglichen Gedanken an die Königs durchs Leben - aber man mag sie, sie tun was für ihr Land (die Wirtschaftsfirmen reißen sich darum, im Tross der Königs zu reisen - ratet mal warum). Sie haben einen Job, und den machen sie hier gut. Sie werden ja auch lange genug darauf vorbereitet und müssen nicht dann, wenn sie endlich die "Lehrjahre" hinter sich haben, einem anderen Platz machen.

Auf Wauwis Frage, ob Du, Elisabeth, Dir vorstellen könntest, in Dtld. unter einem König zu leben -- nun, Wauwi, ich zumindest tu´s ja nun hier in DK seit 20 Jahren und mir geht es hier nicht anders als in Dtld.
Demokratische Rechte habe ich hier auch - wir haben ein vom Volk gewähltes Parlament, ein Staatsoberhaupt (von dem wir eben ab und zu lesen, weil sie repräsentieren oder ein Familienereignis ansteht oder ..) und ansonsten fühlen sich weder die Dänen noch ich uns rechtlos und geknechtet.
Woran mag das wohl liegen, wauwi?

(Und wenn Du nun die Antwort weißt, hast Du´s doch verstanden. )

Hast Du selber denn schon mal in einer Monarchie gelebt oder lehnst Du einen Umzug dorthin mit der einzigen Begründung, daß es eben eine Monarchie sei, kategorisch ab, wenn Dir die Möglichkeit gegeben würde??

Einen schönen Samstag abend noch - Ursel, DK

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten