Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von wassermann63 am 10.11.2005, 14:10 Uhrzurück

Re: Kindern Kultur nahebringen

Da bin ich mal einer Meinung mit dir :-)

Ansonsten nehme ich dein posting zum Anlass, um auch nochmal auf das Thema Märchen zurückzukommen:

Tatsächlich lernen Kinder durch Nachahmung, wobei sie schon sehr gut unterscheiden können, was ihnen jetzt "anerzogen" werden soll und was ganz natürlich Teil des ungekünstelten Verhaltens der Eltern ist. Soviel zum Thema Tischkultur beispielsweise.

Wenn man als Kind mit klassischer Musik groß geworden ist, so ist es wahrscheinlich, dass auch die eigenen Kinder sehr leicht den Zugang zu eben dieser ARt der Musik finden. Wenn man als Kind Märchen erzählt bekommen oder selbst welche gelesen hat, so wird sich - wenn hieraus eine Passion geworden ist - auch bei den eigenen Kindern der Hang zur Leseratte herauskristallisieren ;-) (schon einmal weil dann höchstwahrscheinlich die Bude mit Büchern vollgerammelt ist...). Soviel zum Thema Kultur in Musik und Literatur.

Genauso das Riesentheater wegen der Märcheninhalte. Ich bin mir sicher, dass meine Kiddies zu allererst von unserem alltäglichen Verhalten lernen. Zusatzangebote zur sinnvollen Beschäftigung wie Spielen, Geschichten anhören, später Lesen etc. werden natürlich auch dankbar angenommen, aber ich bin fest überzeugt, dass die Kiddies sich selbst aussuchen, was ihnen gefällt und wofür sie eine Leidenschaft entwickeln. Und wenn meinen Söhnen die klassischen Märchen gefallen sollten, so werden sie davon garnicht genug bekommen können :-) Genauso wie Pippi oder, als DVD, Augsburger Puppentheater (fand ich derart klasse, Urmel aus dem Eis und Co.).

Auch denke ich, dass tiefsinnigste Interpretationen, die hier in gewisse Märchen reingepfrimelt worden sind, komplett an unseren Kleinen vorbeigehen und zwar unbeachtet (dazu müsste man ihnen ja erst einmal erzählen, was der vermeintlich tiefere Sinn hinter der roten Kappe von Rotkäppchen ist - ich beziehe mich da auf die Menstruationsgeschichte). Vielmehr denke ich, dass ein Mädchen mit einer, sagen wir einmal, stark emanzipierten Mutter, die u.a. auch innerhalb der Familie die Hosen trägt, mit relativ großer Wahrscheinlichkeit auch in diese Richtung tendieren wird, in ihrer Entwicklung. Ungeachtet davon, ob sie Schneewittchen gelesen hat oder nicht.

LG
Jacky

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten