Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von famisa am 10.03.2005, 10:17 Uhrzurück

Kinderbetreuung Österreich vgl. Deutschland

Hallo!

Bei der Kinderbetreuung gibts für mich zwei Aspekte: die Unterbringungsmöglichkeit und die Kosten.

Ich hab meine Job gewechselt - also eigentlich nur meinen Hauptauftraggeber - ich bin selbständig: als ich mehr Gage forderte, da ich erkannt hatte, dass ich weniger verdiene als zu Beginn meiner Tätigkeit als Projektassistentin, hab ich natürlich gefragt warum? Antwort: du bist eine berufstätige Mutter und deshalb nicht so belastbar! *boah* ich bin für meine nicht Mutter Kollegin letztes Jahr eingesprungen und hab ihr Projekt neben meinem mitgeleitet ein Monat lang, da sie krank war - als was heißt belastbar...

Egal. Unser Kleiner ist halbtags bei der Tagesmutter viermal die Woche, wenn ich Nachmittagstermine hab oder länger weg bin, springt Oma oder Papa ein. Für die Tagesmutter (20h/Woche) muss ich mehr berappen als für die Krippe (25h/Woche. Krippenplätze sind rar, Tagesmütter gibts eigentlich knapp genug. Tagesmütter sind aber nicht ans Tarifsystem der Städte/Gemeinden angeschlossen.... Also: Tagesmutter=Luxus, Kinderkrippe=ausgebucht.

War am Montag in der Krippe zum Infoabend. Es ist erniedrigend, wie die Mütter versuchen, ihre Kinder anzupreisen, damit sie einen Platz bekommen.

Kindergärtenplätze sind auch rar gesät, erst ab 5 jahren müssen die Kinder hin, das ist das Pflichtjahr vor der Schule. Vorher wird gestaffelt nach Alter, und Alleinerzieher werden bevorzugt (was klar ist!). Dann kommt die große Masse der Doppelverdiener. Die Kindergärten wie auch die meisten Krippen haben nur bis 14.00h geöffnet. Wie soll ich da als Mutter einen 8 h Tag bewältigen??

Und dann gibts bei uns blauäugige Politkerinnen, die laut über eine Väterkarenz nachdenken, anstatt sich darüber Gedanken zu machen, dass das Betreuungssystem stinkt! Und damit verbunden natürlich eine Mutter nicht als zuverlässige Arbeitkraft gilt. Und damit ihren Job verliert und keinen bekommt. Und und und..da beißt sich die Katze in den Schwanz!

Wie siehts denn mit den Kosten für die Betreuung in D aus? In Ö brennst du vor allem ab dem Kiga wie ein Luster! Halbtags kostet € 175.- , die Krippe im Schnitt halbtags € 130.-. eine Tamu für 25 h/ Woche € 200.-
Staffelung bei mehreren Kindern kaum.

Und das ärgert mich! Denn dieses ganze System stinkt zum Himmel!
Es geht mir nicht um Förderungen und Beihilfen, aber wenn ich schon rel. viel zahle (ich weiß, dass diese Einrichtungen mehr kosten als das, was ich zahle..) - aber ich hätte gerne wenigstens die Möglichkeit, einen Krippenplatz zu bekommen und nicht das Gefühl haben, ich muss irgendjemanden bestechen....

LG Mi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten