Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 17.10.2005, 21:28 Uhrzurück

Re: @JoVi66

Tja, ich weiß nicht nur eine Seite sondern Hundert. Ich habe mich auch schon schlau gemacht , welche Kapazitäten auf dem Gebiet der Neurologie und HNO sich mit solchen Dingen auskennen.
Ich lass dir oben meine mail offen, dann kannst du oder deine Freundin mir schreiben und ich schicke euch die Infos, die ich habe.
Bei mir war es ein Autoauffahrunfall und ich hatte einen sog. „Contrecoup“= einfach übersetzt: aufgeschlagen mit dem Hinterkopf und quasi als Reaktio auf diese Aktio „knallt „ das Hirn gegen die Stirn. Hatte im CCT (CT-des Schädels) keine Blutung nachzuweisen, dennoch rieche ich schon seit 1 ½ Jahren nichts mehr. Anfangs war ich froh, dass nicht mehr passiert ist, mit der Zeit war das „nicht Riechen „ aber ganz schön deprimierend.
Med. Anamnesen berichten von bis zu 80% leiden unter Depressionen. Ich Gott sei Dank nicht mehr ( nehme Antidepressiva J). Am Anfang war ich ziemlich verzweifelt, aber ich klammere mich immer noch an die Hoffnung, dass es irgendwann einmal besser wird. Seit ca 2 Monaten habe ich sog. „Geruchssensationen“ (in etwa wie ein Phantomschmerz: man glaubt etwas zu riechen, stimmt aber nicht). Die meisten Berichte schreiben, dass in dr Regel nur 30-40% nach so einem Contrecoup wieder riechen können. Kann aber Jahre dauern, bis sich die Riechnerveb ( kleinste Haarzellen) wieder soweit regeneriert haben. Gut für eine pos. Prognose wäre allerdings KEIN Nachweis von Blutungen.
Im Großen und Ganzen, komme ich heute gut damit klar, hoffe aber immer noch, zu den 30-40% zu gehören.
Liebe Grüße Johanna
(Kannst deiner Freundin gerne meine Mail geben)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten