Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Leolu am 03.06.2005, 10:54 Uhrzurück

jeder darf aber auch mal intolerant sein, oder?

Hallo!
Ich habe nun ne Weile über das Thema nachgedacht, und mir fielen da auch ein paar Begebenheiten sein, wo ich absolut intoerant und unfair war.
Zum Beispiel habe ich 7 Monates aufs Kindergeld gewartet für mein zweites Kind, das für das erste wurde auch eingestellt, bis die Sache geklärt war. Wir brauchten das Geld dringend, weil wir gerade am umziehen waren. Mein Mann verdiente da zwar nicht schlecht, aber wir brauchten so viel u.a. Kaution. Man hatte mir schon mehrmal fest versichert bis dann und dann wird auf jedenfall ausgezhalt, es kam nichts. Bin also zur Kindergeldkasse und da kam mit zufriedenen Grinsen eine dicke Türkin(?) mit kaopftuch raus (ich schreib es mal genauso wie ich es empfunden habe). Boah, was habe ich da für einen Aufstand gemacht bei der Sachbearbeiterin, warum denn jeder dahegerlaufene Türke für seine acht Blagen Geldd kassiert, die vermtutlich nicht mal in Deutschland sind, kann ja keiner nachprüfen und ich als deutscher Staatsbürger krieg nichts, obwohl es schon längst versprochen war. Ich sollte vielleicht auch blöd tun und nix verstehen, ob ich denn dann was kriege.
Wie gesagt intoleranter geht es nicht, aber selbst wenn ich heute darüber nachdenke, packt mich zwar auch etwas Scham aber immernoch etwas Wut, voralem weil mir das alles nichts gebracht hat, ich saß nur heulend auf dem Arbeitsamt.
Wo ich auch intolerant werde sind z.B. ältere Herrschaften, die der Meinung sie hätten auf grund ihres Alter (Rentner haben ja keine Zeit) Grund sich an der Kasse nach vorne zu schieben (so sagen die das auch), und Mutter mit drei Kindern hat gefälligst höflich zurück zu stecken.
Oder gestandene Mannbilder, die es sich auf Frauenparkplätzen in dunklen Parkhäusern brait machen, die laß ich selten ohne dummen Spruch.
Ich denke, jeder kann und darf auch mal intolerant sein, egal, ob es nun durch aufgekochte Gefühle wie bei mir auf dem A-Amt war oder weil man sein Rechtsempfinden gestört fühlt!
Ich sogar mal einen Behinderten vom Stuhl geschmissen, weil er der Meinung er müsse mich angrabbeln.
Und ich sage auch öfter mal Sache vonwegen "Opa mit hut...." oder "Klar, Sommerschlußverkauf, da kommen die Kopftücher wieder" (übrigens eine Tatsache in meiner Heimatstadt bei dem Schlußverkauf standen morgens um 8 Uhr vor dem Karstadt mind. 50 kopftücher und höchstens 10 Menschen ohne).
Oh, nicht zu vergessen, eine Gruppe richtig dicker Menschen, die der Meinung waren, mich anzumachen, ich soll nicht so viel Platz wegnehmen mit meinem Kinderwagen. Denen habe ich auch erstmal ne Diät empfohlen, dann wär auch genug Platz auf dem Bürgersteig!
Schon während ich das sage, weiß ich, daß es unfair ist, aber es rutscht trotzdem aus mir raus.
LG
Nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten