Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Kerstin Nie. am 23.04.2003, 21:57 Uhrzurück

Re: @Jassy

Hallo!

Ich habe im RUB-Forum schon mal etwas geschrieben, was der modernen Welt wohl näher käme, als dem Mittelalter.
Da ging es allerdings um Kinderschänder.
Ich hatte geschrieben, daß ein VR-Display (virtual-reallity) eingesetzt werden müßte und durch Elektroden die nötigen Empfindungen nahegebracht werden.
Dieser Mensch müßte genau diese Angst und diesen Schmerz spüren, wie seine Opfer.
Hört sich nach Folter an? Es gibt einen gravierenden Unterschied: wenn sie selber genau die Angst und die Schmerzen spüren, aus der Sicht der Opfer, werden mit Sicherheit mehr Leute "geheilt", als durch Schläge.
Was zählt eine Aussage, wenn sie nicht "freiwillig" gemacht wurde, durch Überzeugung?
Ich denke einfach, auch wenn dieser Kopf ziemlich viel Mist fabriziert hat, zwischen planen und durchführen schweben Welten.
Wir schauen uns im Fernsehen Nachrichten an und sind nicht in der Lage, uns in die Lage der Opfer eines Verbrechens hineinzuversetzen. Das kann man erst, wenn man selber Opfer war/ist.
Also, stupide Folter ist was fürs Geschichtsbuch und nicht mehr.

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten