Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von famisa am 23.09.2004, 22:46 Uhrzurück

Israel

Hi!

Auf die Gefahr hin, eine neue Diskussion vom Zaum zu brechen - muss ich dir Schwoba-Papa widersprechen.

Lady Mamalot hat nicht unrecht, wenn sie sagt, die die einerseits Entschädigung für vergangenes, erlittenes schreckliches Unrecht fordern (teilweise an ihren Vorfahren..) verhalten sich in der Gegenwart nicht minder schrecklich.

Ich bin mir nicht sicher ob man sagen kann, dass Israel nicht die systematische Ausrottung der Palästinenser beabsichtigt. Denn: wir können es nicht wissen -
1. gibt es - da geb ich dir Recht, im Gegensatz zum 3.Reich - keine öffentliche Propaganda in diese Richtung,
2.können wir nicht wissen, ob nicht irgendwo ein Geheimpapier existiert, das genau das besiegelt,
3. kann man durchaus eine Systematik erkennen, wenn meine Message an jemanden ist: "Hier will ich leben, du verschwindest oder du stirbst." In dem Augenblick wo er anhebt und meint: "Spinnst du?", erschießt du ihn.

Wann wird die Welt endlich darauf reagieren, wenn Israel alle Palästinenser auf die eine oder andere Art ums Eck gebracht hat?? (ein Bömbchen können sie ja leider nicht zünden, dazu wohnen sie ja selbst zu nah...)

Was mich aufregt, ist, dass in Israel viele (nicht alle!!!!) Menschen davon überzeugt sind, sie haben ein angestammtes Recht dazu, dort zu leben, weils in der Bibel steht...
Stell dir vor, wenn jemand auf die Idee käme, zu versuchen, aufgrund von Ahnentafeln den Status quo von vor der Völkerwanderung in Europa herzustellen..
(ich denke, so ähnlich muss ja auch Hitler gedacht haben - Rassentrennung wie zu Urzeiten.., und Ausrotten ist billiger als Umsiedeln)
Insofern hätten wir ja auch wieder eine schwache Parallele, wenn meine Argumentation stichhaltig ist...

Abschließend um aus der Schublade zu entkommen, bevor sie zu ist:

das Judentum fasziniert mich, ich liebe das Stadtbild von Wien mit den orthodoxen Juden,etc.
wir alle sollten niemals vergessen wozu Menschen fähig sind!! Ich bin froh, dass es in unserer Stadt eine Synagoge gibt, so wie ich es begrüße, dass es eine Moschee gibt, eine Altkatholische Kirche etc.
die Greuel des 3. Reiches sind für mich heute noch unvorstellbar (im Sinne von, wie können Menschen zu so etwas fähig sein - wo war das Gewissen der einzelnen...)

LG Mirella

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten