Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Frosch am 06.02.2006, 12:14 Uhrzurück

Re: Interessanter Beitrag zu Gewalt und Todesstrafe

Hallo!

Ich war vor kurzem bei einer Vorlesung. Da ist auf Fragen von Müttern klipp und klar gesagt worden: "Es ist tausendemale wahrscheinlicher, daß ein Kind im Verwandtenkreis mißhandelt wird - als daß es von einem dubiosen Fremden in ein Auto eingeladen oder mißbraucht wird!"

Auch hat er klar gesagt, daß es absolut subjektiv ist, daß die Verbrechen zunehmen. Sie sind seit 50 Jahren immer konstant geblieben. Die Medien, wie Du schreibst, puschen jeden Fall auf - und man hat den Eindruck, daß es immer mehr wird...

Diese Zwangshandlung, das selbst erlebte Leid "weiterzugeben" muß für die Betroffenen schlimm sein. Denn sie kennen es nicht anders, und deswegen agieren auch SIE nicht anders als ihre Eltern. Deswegen neigen Eltern, die in der Kindheit geprügelt wurden auch dazu, ihre eigenen Kinder zu prügeln.

Es ist natürlich wichtig, nicht wegzuschauen. Aber man sollte nicht überreagieren. ABER als Elternteil sollte man sofort reagieren, wenn das eigene Kind sich im Wesen eklatant verändert.

Kleine Anekdote: Unser Sohn kam mal auf die glorreiche Idee, in seinem Zimmer (abends, war dunkel) das Licht auszumachen und loszurennen. ZACK mit dem Schnuller im Mund gegen die Wand. Ich hab ihn nicht mehr bremsen können und er hat wirklich ausgesehen, als hätte ihm jemand auf den Mund geschlagen :-/ - was meint Ihr, wie wütend mich manche Frauen anstarrten, als ich mit ihm unterwegs war...

LG Antje

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten