Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Marina+Hendrik am 08.01.2006, 11:22 Uhrzurück

In etwa so vorgehen!

Hallo,
ich würde in diesem Fall eine Anzeige bei der Polizei wegen Betruges erstatten.
Die Vosaussetzungen für den Betrugsverdacht sind erfüllt. Die Urkundenfälschung kannst Du als Verdacht anzeigen, wird Dir alles bei der Polizei erklärt.
Die Sachbearbeitende Dienststelle wird dann die Polizei an ihrem Heimatort sein. Du kannst die Anzeige bei jeder Polizeistaion/revier erstatten. Die wird dann weitergeschickt. Zur Anzeigenerstattung nimmst Du allen Schriftverkehr, also ausgedruckte E-Mails, das Ebay-Angebot an sich, die Kontoauszugskopie....mit und legst es der Anzeige bei.
Die Polizei kann beim Vorliegen eines Betruges eine Kontobeschlagnahme beim Gericht beantragen, und dies wird die Polizei auch tun. Dann wird die Bank die original Kontoauszüge herausgeben müssen, was die Bank gegenüber der Polizei auch tun wird. Daraus geht dann genau hervor, ob das Geld eingegangen ist, oder nicht. Dann geht die Sache an die Staatsanwaltschaft zur Entscheidung. Damit hast Du aber alles nichts zu tun. Wenn es rum ist, erfährst Du, wie die Sache ausgegangen ist und ob Du das Geld wieder bekommst. Da es sich nicht um viuel Geld handelt, kannst Du dich aber entspannt zurücklehnen und warten, was passiert.
Anzeige würde ich auf alle Fälle erstattten, selbst für weniger Geld. Der Gesamtschaden, den die Dame anrichtet, wird ja im Dunkeln weitaus höher liegen, deshalb ist es immer gut, wenn endlich jemand den Schritt zur Polizei/Justiz wagt, damit diese Machenschaften beendet werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!
Liebe Grüße
Marina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten