Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von kevome* am 13.04.2005, 15:09 Uhrzurück

Re: Immer wieder lustig, wenn Männer wissen, was Frauen wollen

Eigentlich lese ich nur hier im Forum, aber weil Du gerade Stuttgart angesprochen hast, will ich jetzt auch mal schreiben.

Ich arbeite in S in einem Unternehmen, dass auch schonmal die Auszeichnung familienfreundlich erhalten hat. Es gibt hier aber auch keine Betriebskindergarten oder Bevorzugung von Frauen. Was wir aber haben ist eine extrem flexible Gleitzeitregelung, Teilzeitarbeit (eigentlich immer, wenn es von den Mitarbeitern gewünscht wird) und in einem geringen Umfang Unterstützung bei der Suche von Betreuungsplätzen. Wenn ich mich bei meinen Koleginnen und Freunden umschaue, finde ich die Lösung nicht so realitätsfern. So spontan fällt mir nur eine ein, die wirklich 3 Jahre zu Hause geblieben ist. Die meisten arbeiten nach einem Jahr wieder Teilzeit. Das macht doch auch absolut Sinn, wenn man seine Ausbildung nicht abschreiben und interessant für den Arbeitsmarkt bleiben will. Ich habe bei meinen Kindern nach 6 und 9 Monaten wieder angefangen und könnte es mir auch nicht anders vorstellen. Meine Kinder gehen beide in die KiTa und da finde ich die Situation in S auch lange nicht so schlimm, wie im Umland. Klar musste ich mich auch während der SS anmelden, um einen Platz zu bekommen und es gäbe Bedarf für mehr Plätze aber wenn man der KiTa-Leitung die Notwendigkeit der Arbeit erklären kann, geht gerade in S doch noch etwas. Da sieht es in BB oder LB doch viel schlechter aus. Und eine Tagesmutter für 2-3 Tage, wenn man Teilzeit arbeitet, findet sich eigentlich immer.

Fazit: Ich persönlich finde den Vorschlag super und hätte es lieber so gehabt, als Sozialhilfe für die ersten Monate meines Kindes zu beziehen.

Gruß KeVoMe

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten