Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ninas59 am 24.11.2004, 9:22 Uhrzurück

Ich schreibe hier meine Meinung

und unterziehe mich keiner Rechtschreibprüfung, deshalb schreibe ich nach wie vor so wie es aus meinen Fingern fließt und bitte meine Rechtschreib- und Interpunktionsfehler zu entschuldigen.

Zum eigentlichen Thema Pisa.
Ich bin der Meinung, dass der Lehrplan (zu mindest in der Grundschule) nicht erweitert, sondern massiv entrümpelt.
Es wird zu viel Zeit für das Lernen gebraucht. Wer da mal kurzweilig die Lust verliert, endet im Frust. In Mathematik lernen die Kinder alle Varianten über den 10er Schritt „vereinfacht“ zu rechnen. Ich denke, das macht die meisten Kinder total konfus. In der ersten Klasse sollen sie vernünftig bis 20 addieren und subtrahieren lernen. Das sollte gegen Ende des Jahres sitzen.
Meiner Meinung nach, verstehen die Kinder die diversen Vereinfachungsvarianten über den 10er Schritt von selber wenn sie bis 100 den Zehnerschritt richtig begriffen haben.

Ich habe diverse Zahlenverbindungen im Kopf. Wenn ich 3 und 4 höre denke ich automatisch an 7 dann an -1 und 12. Die Kinder lernen 3+4 = 7 und in der nächsten Woche 3+4 =größer als 6.
Das kostet kostbare Spielzeit, ist unnötig und irritiert. Die Kinder konnten plötzlich nicht mehr rechnen. Außerdem bin ich kein Fan von Hausaufgaben. Was dem einen keine Arbeit ist für den anderen Quälerei, was nicht unbedingt mit Intelligenz zu tun hat.
Wenn die Kinder genügend Zeit haben Kinder zu sein, haben sie auch Zeit zu lernen.

Dann hasse ich unser Schulsystem. Die Kinder müssen sich nach der 4. Klasse entscheiden ob sie auf das Gymnasium, die Realschule gehen oder auf der Hauptschule bleiben. Entscheidend hierfür ist der Notendurchschnitt, der bei Gymnasiasten bei 2,0 und bei Realschüler bei 2,66 liegen sollte. Das kann doch nicht sein, dass ein Schüler mit dem Notendurchschnitt von 3,0 von nun an mit Notendurchnittlern bis 5,0 in der Hauptschule künstlich dumm gehalten werden (verzeiht, aber das ist ein anderes Thema. Ich glaube, dass Hauptschüler künstlich dumm gehalten werden).

Mit jeder verdammten Pisastudie, drehen unsere Kultusministerien und Lehrplanverfasser mehr und mehr ab.

Grundschüler haben ein Recht auf ihre Spielzeit. Wenn die Kinder nicht überflüssigem Stoff überfüttert werden würden, hätte sie mehr Zeit für ihre eigenen Interessen. Und dabei lernen die Kinder meiner Meinung nach unwahrscheinlich viel.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten