Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 19.11.2005, 15:42 Uhrzurück

Re: Ich muß Benedikte zustimmen

Habe das Thema unten nur kurz angelesen, da uns Erziehungsgeld eh nicht betrifft. Mein Mann und ich sind in der eigenen Firma selbstständig tätig.
Aber: In der Tat, dass akkurat die Akadimikerinnen, wenn überhaupt nur ein Kind, in Ausnahmefällen ( n´est pas? Benedikte :-) ) mehr bekommen.
Da ich allerdings nicht verbeamtet bin/war, kann ich auch nicht die Vorzüge verbeamteter Akademikerinnen zurückgreifen, also ist das Thema für mich als mittlerweile selbstständige Geschäftsfrau eh erledigt.
Aber, um ein anderes Thema anzusprechen: Ich war eine zeitlang nicht für unsere Firma tätig, dass war der Zeitraum ohne Kindermädchen und als meine Tochter noch sehr klein war. War auch nicht als im Erziehungsurlaub gemeldet, da für mich eine weitere Tätigkeit als Ärztin so nicht mehr in Frage kam. Da wurde ich in der Krankenkasse (die selbe die ich als Ärztin auch schon immer hatte -AOK, übrigens aus mehreren Gründen sinnvoll für mich-) als Mitversicherte Hausfrau geführt, aber mein Beruf war ja bekannt. Der Beitrag ging natürlich um einiges herunter, da ich vorher hoch und nicht pflichtversichert bei AOK war.
Ihr könnt euch die Briefeflut nicht vorstellen, die mich bewegen wollte, wieder in den Beruf einzusteigen, klar wegen der horrenden Beiträge die ich arbeitend geleistet habe. Die Tochter ist übrigens auch bei mir mitversichert und nicht bei der Privaten bei Papa. Im Klartext, zahlte ich als Partner eines nicht bei AOK Versicherten mit nur Hausfrauen und Mutterjob damals exrem wenig Krankenkasse.
Aber ich schweife ab vom Thema Erziehungsgeld.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten