Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von kathi79 am 10.03.2005, 8:18 Uhrzurück

Ich kann das voll nachfühlen (lang)

Mein Kleiner ist jetzt 14 Monate. Ich hatte vor der Geburt einen befristeten Vertrag. Ich suche seit Juli wie blöd einen Arbeitsplatz. Mir ist inzwischen egal als was, Hauptsache Arbeit.
Ich weiß echt nicht mehr wie es noch weitergehen soll.
Mein Sohn geht seit Febrauar zur Eingewöhnung in die Kita, für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich doch noch einen Job finde.
Anfang August würde ich in ALG II fallen und dann können wir uns hier das Licht ausmachen. Was bleibt einem denn noch vom Leben???
Da hab ich Schule, Ausbildung abgeschlossen und sogar 2 1/2 Jahre gearbeitet, aber mit dem Kind ist man nicht mal gut genug dafür ein Vorstellungsgespräch zu kriegen.
Das ist ein Sch... staat unser Land. Ich würd am liebsten mal ne Protestaktion im Bundestag starten, aber das bringt nur Ärger, weil man dann ja staatsfeindlich ist.
Mensch Mädels, vielleicht sollten sich mal alle Familien zusammenschließen und große Protestaktionen fahren, wie letztes Jahr wegen Hartz IV. So richtig mit Medien und allem tratra, dass die ganz oben gezwungen sind zuzuhören.

Ich finde es herrscht eine große Ungerechtigkeit in diesem Land. Das mag vielleicht daran liegen, dass ich in der DDR groß geworden bin und noch viel von der Ideologie, die einem ja schon im Kindergarten eingetrichtert wurde, in mir habe. Aber ich finde es zum Kot... dass Reiche immer mehr bekommen und sich dann in Steuerparadiese flüchten, die sog. Mittelschicht immer weiter wegbricht, weil die kleinen Firmen nicht mehr können und gerade Familien in ihrer Existent bedroht sind, weil sie Kinder wollten und haben.
Mal ganz abgesehen von den wirklichen Sozialschmarotzern, die den Staat ausgenommen haben, dass es Hartz IV überhaupt erst notwendig wurde.
Warum sehen die Politiker nur die Euro-Zeichen auf ihren Konten, anstatt sich ernsthaft zu überlegen, was man tun kann, damit die Leute, die Arbeit wollen auch welche kriegen. Warum gibt es keine Zuschüsse, wenn ein Arbeitgeber Alleinerziehende oder Mütter einstellt? Das wäre doch ein Weg. Aber das wäre ja auch mit Arbeit verbunden über sowas nachzudenken.

Ich hätte ja den Vorschlag, dass man sich als Eltern zusammentut und versucht etwas auf die Beine zustellen. Natürlich müssten viele mitmachen, den das Rufen eines einzelnen überhört man leicht, das Rufen einer Masse von Leuten kann man aber nicht ignorieren.

LG Kathrin

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten