Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Dorilys am 03.12.2005, 10:51 Uhrzurück

Ich habe mal eine Statistik gelesen,

welche Hunderassen am meisten zubeißen (d.h. welche Hundebisse auch vom Arzt befhandelt wurden)
1. Schäferhunde
2. Mischlinge
2. Dackel!

Die sogenannten Kampfhundrassen kamen erst bei Platz 10 oder so.

Übrigens ist meine beste Freundin als Kind von einem Pudel angefallen worden (der Rücken ist voller Narben) und meine Tochter wurde auch schon von einem Pudel in die Hand gebissen, nur weil sie an dem Hund vorbei gelaufen ist. Alle Leute, die ich kenne und die irgendwann mal von einem Hund gebissen wurden, wurden von kleineren Rassen gebissen. Viele kleinere Hunde haben ebenfalls ein höheres Agressionpotential, auch wenn es bei denen meist daher kommt, daß sie nicht ausgelastet sind. Mit Jack Russel Terriern habe ich z.B. fast ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht, da die Besitzer der Meinung waren JRT haben so einen Dickkopf und können nicht erzogen werden. Die meisten Besitzer von großen Hunden sind sich der Verantwortung bewust, erziehen ihre Hunde, besuchen eine Hundeschule und führen ihre Hunde an der Leine (da wo Menschen sind). Der Schwachpunkt liegt fast immer am anderen Ende der Leine.
Falls noch einer von Euch "Die kleinen Strolche" kennt (die alte Serie aus den 20er Jahren): Der Hund der Kinder gehört heute zu den sogenannten Kampfhundrassen und wurde damals als besonder kindergeeignet eingestuft, da er eine hohe Schmerzgrenze hat.
LG Dorilys

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten