Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von KH am 15.12.2004, 18:08 Uhrzurück

Ich habe den Thread nicht gelesen, früher hatte ich auch dieses Argument,

aber inzwischen habe ich zwei Schwangerschaften hinter mir, die nicht gerade leicht waren.
Daher meine ich: man kann eine Frau nicht zwingen, ein Kind auszutragen. Es könnte ja auch gesundheitliche Gefahren für sie bergen, die sich erst im Verlauf der Schwangerschaft herausstellen. Abgesehen davon ist eine Schwangerschaft u.U. mit Einschränkungen verbunden: Rauchen, alkohol, Medikamente, Sport. Um des Kindes willen verzichten manche (auch nicht alle) darauf, doch wenn das Kind jetzt ungewollt ist? Und dann auch eine soziale Frage. Wenn ich ein unerwünschtes Kind in der Frühphase abtreiben lasse, bekommt es kein Mensch mit in meiner Umwelt. Trage ich es aber aus - dann gbit es viele, die sich über mich das Maul zerreißen und mit dem Finger auf mich zeigen. "Die Rabenmutter hat ihr Kind weggegeben." Oder man schickt mir die Polizei ins Haus, weil ich mein Kind ja auch umgebracht haben könnte. Ein Kind zur Adoption freizugeben ist sicher genauso hart oder sogar noch härter, als es abtreiben zu lassen.
Grüße

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten