Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 19.02.2006, 23:39 Uhrzurück

Ich habe dazu Stellung genommen, mehrmals...

Wenn Du meine Postings nicht liest, kann ich Dir nicht helfen.

Mit Betroffenen darüber zu diskutieren, hilft in dem Moment nicht viel. Ich und die anderen Gegner der Todesstrafe haben mehr als einmal darauf hingewiesen, daß in diesen Situationen, verständlicherweise, die Emotionen eine übergeordnete Rolle spielen können. Eine von Emotionen geprägte Gesetzgebung und im Anschluß daran die Rechtsprechung kann aber nicht im Sinne eines Rechtsstaates sein.
Wenn Du das in Abrede stellst, ist die Diskussionsgrundlage doch schon von vornherein entzogen.

Ich habe ganz dezidiert dargelegt, weshalb schon gesetzestechnisch die Todesstrafe nicht zu umreißen ist, kein einziger Satz hierzu von den Befürwortern.

Desweiteren wird seitens der Befürworter nicht auf das Problem der Justizirrtümer eingegangen.

Irgendjemand psotete etwas von manipulierten Laborergebnissen bei freigelassenen Todeskandiaten in den USA. Darunter fallen insbesondere ja auch die wissenschaftlich an sich unantastbaren DNA-Ergebnisse. Von Dir/Euch kein Wort darüber.

Ich habe auf die Problematik von gekauften Zeugen hingewiesen, ist gerade im Bereich der Organisierten Kriminalität kein Seltenheitsfall, nichts von seiten der Gegner hierzu.

Tinai und andere (ach, ich bin es leid, nachzulesen, wer es im Einzelnen war) haben wiederholt darauf hingewiesen, daß selbst Eltern ermordeter Kinder sich gegen die Verhängung der Todesstrafe verwahrten, und ich gehe davon aus, daß gerade diese Eltern sich mehr als jeder andere hier gerade mit diesem Thema auseinandergesetzt haben. Wenn wir von uns selbst sprechen, reden wir über Hypothesen, für uns ist es nichts anderes als Kaffeesatzleserei, für diese Eltern ist es reale Auseinandersetzung gewesen. Reaktion von den Befürwortern? Fehlanzeige!

Die Abschreckungswirkung der Todesstrafe ist mehrfach von Kriminologen eindeutig widerlegt worden, die Kriminalitätsrate spricht in Ländern MIT Todesstarfe eindeutig gegen dieses Argument. Von den Gegnern wird dies schlicht und einfach ignoriert.

Ich habe im Eröffnungsbeitrag dieses Threads von der "ausgewählten" Berichterstattung der Medien gesprochen. Darauf gehst Du wie die anderen Befürworter überhaupt nicht ein.

Stattdessen wird sich auf Stammtischgelabere unter Wiederholung der längst ad acta, weil widerlegten, Punkte zurückgezogen.

Die Gegner der Todesstrafe setzen sich immer wieder mit Euren Phrasen auseinander, Ihr habt bisher nicht ein einziges der schwerwiegenden Argumente, die nun einmal gegen die Todesstrafe sprechen, auch nur ansatzweise entkräftet. Ich entnehme daraus, daß Ihr entweder keine Antwort darauf wißt oder daß Ihr einfach intellektuell überfordert seid mit diesem Thema (auch dabei wiederhole ich mich gerne). :-)

Du sprichst von Wiederholung, meine Argumente haben nach wie vor Bestand, Deine Thesen sind längst widerlegt, und Du benutzt sie trotzdem. Glaubst Du auch noch daran, daß die Erde eine Scheibe ist, die von der Sonne umkreist wird? Bravo, vor 500 Jahren wärst Du mit dieser Ansicht und dem Weltbild des Ptolemäus wahrscheinlich Bischof oder Kardinal geworden, mit der richtigen Ansicht des Kopernikus hättest Du auf dem Scheiterhaufen Platz nehmen dürfen! :-)

Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten