Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 03.05.2003, 15:23 Uhrzurück

Re: Ich glaub' ich bin Terrorist!

Ich bin europäischer Terrorist! (?)


Die USA wachsen sich zu einer zunehmenden Bedrohung für das "Kräftegleichgewicht" auf der Welt aus!
Lange Zeit (Anfang der 90' ger ) war ich hocherfreut über den Untergang der UdSSR und den "Bankrott des Ostens" und sah das ganze eher als eine Beendigung eines unnützen stillen Ost-Westkrieges der eigentlich nur die Menschheit (zumindest den Teil Menschheit um mich herum, was sehr kleinkariert gedacht war) in Atem hielt mit seiner unsäglichen Aufrüstungspolitik und der ständigen latenten Angst vor der "roten Gefahr". Die USA waren die Freunde von Jenseits des Atlantiks, der große Bruder und der Feind war Osteuropa. An andere Länder hat man eigentlich gar nicht gedacht. Im Nahenosten wurde vor sich hingemauschelt aber großartig darum gekümmert hat sich (weder in Europa noch inUSA) keiner. Alles war sozusagen im Butter.... und zwar weil die Waffenindustrie ja alle Hände voll zu tun hatte. Amerika und Russland haben eifrig gegeneinander wettaufgerüstet, Deutschland, Frankreich etc kamen mit ihren Waffenschiebereien auch auf ihre Kosten, Großbritannien hat gelegentlich Falkländer oder ähnliches annektiert und ward's zufrieden und was der Rest der Welt im Dschungel oder so gemauschelt hat war uns allen relativ wurscht.
Dann kamen die Probleme: Alle waren sich gut es gab keine großartigen Feindbilder mehr und die Waffen und Ölindustrie sah langsam ihre Felle davonschwimmen (mit den paar "Gemetzeln" in Kaschmir Osttimor, Uganda, Tschetschenien ( was will man dort eigentlich kaputtmachen? Eine Bombe und nur 20 Mark Sachschaden? Rentiert sich nicht).
Die Waffenlobby schien doch glatt ihrer Existenzberechtigung verlustig zu gehen. Aber keine Bange! Amerika schuf ( Gott sei Dank gab es den 11. September als Ausrede) einen neuen Feind. Den Terroristen! Nicht das es vorher keine gegeben hätte, nein waren schon da, aber Amerika hat den Terroristen neu definiert:
"Der Terrorist ist ein ganz schlimmer Mensch ( war er zwar schon immer, aber jetzt wurde er mit ein paar Eigenschaften benannt die ihm vorher eigentlich keiner angedichtet hat). Der Terrorist ist ein Koranfundamentalist ( daraus folgt: alle Moslems sind Terroristen). der Terrorist ist mit Sicherheit kommunistisch veranlagt ( wenigstens etwas das man aus der guten alten Zeit noch verwenden konnte). Der Terrorist mag keine Amerikaner (d.h. im Jargon der US-Regierung: jeder Mensch der nicht unbedingt zu allem was Amerika sagt jubelt ist könnte ja ein potentieller Terrorist sein). Terrorist ist , wer amerikanischen Boden bedroht ( also der Irak, oder hab ich das falsch verstanden das Saddam einen Angriff mit seinen Biowaffen und so weiter gegen die USA vorhatte? Kam doch im Forum so rüber, nach dem Motto wenn bei mir einer einbricht habe ich gern eine Waffe in der Hand). Der Terrorist, und jetzt wird es natürlich etwas fein definiert: ist ein neue Gattung Mensch, der eigentlich überall auf der Welt in Erscheinung treten kann, möglicherweise ei oder zwei Seiten im Koran gelesen hat, mal erwähnt hat das es im auf seiner Moskaureise im Ballett besonders gut gefallen hat, Reagan und Bush eigentlich nicht so mag und es gelegentlich schade findet, dass sein Chef am 11. September nicht in NY war und was gegen Waffen jedweder Art hat und keine Cheeseburger mag. Oh Gott: Ich bin Terrorist!
Das Dumme ist nur: wahrscheinlich rentiert es sich für die amerikanische Waffen und Ölmafia nicht mich auszuradieren. Na gut, ist jetzt auch nicht so tragisch.
Denn es gibt Licht am Horizont: Europa- kurz das alte Europa genannt! Man wittert ein neues Betätigungsfeld, sowohl hüben als auch drüben: Heissa, wir definieren ein neues Feindbild: den Terroristen und das alte Europa (die haben sich ja eh' als Amerikas "Feinde" geoutet (bis natürlich auf Tony und Jose ). Die Nato vergessen wir einfach, Toni mag Vladi nicht und Vladi kann den George nicht riechen, die Franzosen machen etwas Schwierigkeiten auf dem Finanzparkett und "good old Germany" hält sich am besten raus oder sympathisiert mit Belgien, macht zwar nicht viel her , aber was soll's, dann haben wir ja wieder zwei Kontrahenten : unsere globale Weltmacht USA und Europa. O.k. Nicht gerade aufregend , aber immerhin: ein kleiner Anfang, wäre doch gelacht. Dann haben wir auch was eigenes!
Soviel zu Tony: "Downing Street war letzte Nacht wegen der Auswirkungen des gestrigen Mini-EU-Verteidigungsgipfels in Brüssel besorgt. Mr. Blair sagte, er könne eine solche neue europäische Verteidigungsinstitution nicht unterstützen, wenn sie eine Bedrohung für die NATO werden sollte oder versuchen sollte, deren Aktivitäten zu kopieren.
(gibt es eine groessere bedrohung fuer die nato, un(o) usw. als die jetzige us-regierung ?)"...... (aus sasu's Artikel)

Ciao Jovi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten