Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von maleja am 09.12.2005, 12:25 Uhrzurück

Re: ich frage auch: Vorbild Skandinavien?

Ich denke auch, dass man es nicht bei den Kosten belassen darf. Denn Kinderbetreuung ist ja noch viel mehr. da geht es z.B. auch um PISA, Soziales Verhalten u.ä. Denn, es gibt ja uch massig Einzelkinder. Und für die gibt es ja wohl nichts besseres als eine kinderbetreuung. Meine Kleinen waren auchab 1,5 in der Kleinkindbetreuung. Beim größeren habe ich die zeit voll gearbeitet, beim KLeineren teilweise. Da wäre es vielleicht nicht sooo wichtig gewesen. Aber ihm hat es sicherlich gut getan. Aber ich denke, das ist eine Grundsatzdiskussion. Wieviel Mutter braucht ein Kind? Und wieviel Kumpels etc braucht er zusätzlich? Reicht es, wenn man sich ab und zu zum Singen etc trifft oder ist es besser, in einem regelmäßigen Tagesablauf, immer dieselben Kinder und Erzieherinnen anzutreffen?

Auf jeden Fall würde cih jedem Kind solche eine Betreuung, wie sie meine Jungs erleben durften, wünschen. So gut wie sie da gefordert und gefördert wurden, hätte ich (obwohl selbst Erzieherin) nie machen können.

Und ich bin auch ein Verfechter der Ganztagesschule. Wir werden bei uns in der Stadt bald eine bekommen und ich bin sehr froh drum. dabei geht es mir nicht mal so um meine Jungs. Denn die gehen beide mind. 2x in der Woche in Sort, und wenn sie wollen dürfen sie auch in die Musikschule gehen. Hausaufgaben war bis jetzt auch noch nie ein Problem, auch bekommen sie jeden Tag ein warmes Mittagsessen.
Aber ist das in jeder Familie Usus? Wieviele Kids hängen nachmittags auf der Straße und wissen vor Langeweile nix zu tun, außer Blödsinn zu machen?!

Auch zeigen die skandinavischen Länder, wie toll eine Mutter wieder zurück in den Beruf kommt. habe mal einen Bericht von einer Frau gelesen, die hochschwanger (!) einen Job bekommen hat. Weil der Chef wusste, sie ist eine Superkraft, und sie wird kommen können. da die rahmenbedingungen vorhanden sind.

Doch, ich denke schon, dass wir uns da noch ne ganz gewaltige Scheibe abschneiden können.
Und wer möchte, kann und darf ja zu Hause bleiben. Es sollte jeder Mutter/Vater freigestellt sein, welches Lebensmodell für sie/ihn am besten ist.

Grüße

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten