Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Frosch am 06.09.2005, 11:01 Uhrzurück

Hurrikans nicht "menschgemacht"?

Hallo!

Ich hab vorhin einen Spiegelartikel gelesen, in dem die Hauptaussage von Wissenschaftlern war, daß der Treibhauseffekt/Umweltverschmutzung nicht auf die Stärke/Entstehung von Hurrikans einwirken.
Hurrikans treten periodisch ca. alle 40 Jahre auf (1920/1960/voreinerWoche).
Schlagt mich nicht tod: In irgendeinem Gebirge (weiß nicht mehr welches) herrschen Windverhältnisse, die zur Entstehung von Hurrikans führen - Aufwinde/Abwinde, die sich immer mehr verstärken und über dem Meer dann volle Kraft bekommen.
Eigentlich würde der Treibhauseffekt die Entstehung von Hurrikans eher verhindern, da durch diesen mehr Vertikalwinde produziert werden. Aber Hurrikans brauchen Aufwinde.

Wenn man den angeblich schwächeren Hurrikans von 1920/60 eine Bevölkerungsdichte, wie sie heute zu finden ist, gegenüberstellt, zeigt sich, daß die damaligen Stürme teilweise noch wesentlich zerstörerischer waren. Also vom "Zerstörungseffekt" dem diesjährigen Sturm in keinster Weise nachstehen...

Sicher sind viele Umweltkatastrophen hausgemacht (Erosion, Überschwemmungen, Trockenheiten). Aber anscheinend nicht Hurrikans.

Fand ich recht interessant!

LG Antje

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten