Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Stephie und Mina am 30.06.2005, 11:37 Uhrzurück

Re: hilfe brauche dringend argumente für einen HUND!!!!DRINGEND

Bevor meine Tochter geboren ist, hatten wir einen Hund, der an Kinder gewoehnt war und auch mal warten konnte, wenn ich nicht sofort rauskonnte (wegen Stillen oder so).
Auch war er zuverlaessig lieb mit der Kleinen.
Als er starb, war Yasmina 2.
Wir wollten erstmal keinen Hund, weil es ja auch Arbeit macht.
Es ist sehr anstrengend, einem Kleinkind hinterherzulaufen und den Hund zu beobachten, oder an der Leine zu haben.
Seit letztem Sommer haben wir wieder einen Hund, wir haben ihn gefunden, ausgesetzt, einen Welpen, nicht mal 6 Wochen alt.
Ein Welpe pinkelt Dir ueberall hin, kaut Moebel an, frisst Schuhe und Waesche. Braucht teures Futter, Tierarztkosten fuer Impfungen und Chip (Pflicht) sind sehr hoch.
Unser Hund hat uns neben der Nerven im ersten Jahr ca. 5000€ gekostet. Er hat die Couch ruiniert, 6 Paar Schuhe, Kleidung, einen Kuechentisch nebst 3 Stuehlen.
Wir lieben ihn sehr, er ist ein mittelgrosser Mischling, wachsam, und er liebt Yasmina und die Katzen mit ganzem Herzen.

Bist Du bereit Arbeit und Verluste hinzunehmen? Dann nimm einen jungen Hund (Tierheim).
Ich bin aber immer eher dafuer ERST das Kind und DANN den Hund zu nehmen.
Und zwar, wenn das Kind alt genug ist, also etwa 3 jahre.
Wenn s vorher ist, dann vernachlaessige den Hund nicht, wenn das Baby kommt.
Nimm einen Mischling oder eine kinderliebe Rasse (Pudel, Labrador).
Wo machst Du Urlaub?? Musst Du arbeiten??
Der Hund sollte nie laenger als 2-3 Stunden allein sein, als Welpe nie allein lassen (siehe oben).

Wenn das alles geklaert ist, dann viel Spass mit dem Bello!!!!

LG
Stephie

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten