Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sindy 29 am 02.01.2006, 19:30 Uhrzurück

hier der bericht

Potsdam/Koblenz - Den 20 Millionen Euro schweren Jackpot der Lotto-Sonderziehung zu Silvester teilen sich zwei Spieler aus Rheinland-Pfalz und Hessen. Ihnen reichten bei dem Extra-Lotto sechs Richtige ohne Superzahl zum Gewinn. Denn die einmalige Ziehung zum Abschluss des 50-jährigen Lotto-Jubiläumsjahres 2005 lief nach den Spielregeln aus den Anfangszeiten des Lottos, als es noch keine Zusatzzahl und Superzahl gab. Normalerweise sind zum Knacken des Jackpots sechs Richtige plus Superzahl nötig.

Gewonnen? Lottozahlen per SMS empfangen
Hintergrund: Tipps für das große Lottoglück
Lottoglück: Irin gewinnt 115 Millionen Euro
366 Millionen Dollar: Die größten Jackpots der Welt

Der hessische Glückspilz, der nach dem 10-Millionen-Euro-Gewinn nochmal richtig die Sektkorken knallen lassen konnte, hatte den Zufall bei seinem Tipp entscheiden lassen. Wie Lotto Hessen in Wiesbaden mitteilte, habe er seine Zahlen nicht selbst gewählt, sondern den Zufallsgenerator von Lotto Hessen bemüht - mit Erfolg. Seine goldene Sechser-Kombination lautet 8, 30, 32, 39, 40, 46. Der Gewinner hatte sich aber bis Montagnachmittag noch nicht gemeldet.

Lottospieler setzen insgesamt 80 Millionen Euro ein

Der zweite Silvester-Glückspilz stammt nach Auskunft des rheinland-pfälzischen Lotto-Glücksboten Hans Joachim Schmitz aus der Pfalz. Es sei aber nicht klar, ob der Mann schon von seinem Glück wisse. "Vielleicht ist er im Winterurlaub", sagte Schmitz. Der Glücksbote wollte jedoch versuchen, den Tipper noch am Montag zu besuchen. Insgesamt setzten die Lottospieler bundesweit bei der Sonderziehung, für die seit dem 28. November Scheine abgegeben werden konnten, nach Angaben von Lotto-Brandenburg 80 Millionen Euro ein.

"Damit wurden unsere Erwartungen voll erfüllt", sagte Geschäftsführer Horst Mentrup der dpa. "Mit dem Extra-Lotto sollte das Jubiläumsjahr einen besonderen Abschluss finden, und das ist geglückt." Da die Ziehung nach den ursprünglichen Lotto-Regeln von 1955 lief, gab es nur die Gewinnklassen 6, 5, 4 und 3 Richtige. Nach Auskunft von Lotto-Brandenburg wurde 1956 erstmals eine Zusatzzahl eingeführt; die Superzahl - sie wird nicht angekreuzt, sondern befindet sich auf dem Spielschein - gibt es seit 1991. (sa/dpa)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten