Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Güncem am 02.12.2004, 22:22 Uhrzurück

Re: @Güncem

So warum ich die geschichte meiner Eltern erwähnt habe ist, weil sich einige hier so anhören alles bekommen wir alles ohne was dafür zu tun, wir mußten auch genau so wie ihr für alles Arbeiten.Ich glaube auch nicht das sterntaler sich aufgeregt hat das die Türken ihren Kindern kein Deutsch beibringen sondern viel ehr das eine Türkin bevorzugt wird, auch glaube ich nicht das eine Türkin eingestellt werden soll um den Türkischen Kinder Deutsch bei zubringen, sondern um einen besseren Kontakt zu den Eltern zu haben. Ja das wir zehn geschwister sind stimmt und keiner von uns ist in den Kindergarten gegangen, trotzdem können wir alle Deutsch, das haben wir mit der Arabischen sprache zusammen gelernt türkisch kam erst dazu als wir in die Grundschule kammen, ich habe drei beste freundinen die Deutsche sind eine von ihnen kenne ich seit der grundschule immer wenn sie bei uns war sagte sie das sie sich bei uns wohlfühlt, garnicht fremd vorkommt und das wenn wir so reden man denken könnte wir wären Deutsche, das lag daran das wir immer untereinander Deutsch sprachen meine Eltern hätten auch nie gewollt das wir im beisein eines deutschen türkisch/arabisch sprechen oder auch umgekehrt, bei einem türkischen gast deutsch arabisch sprechen.
Ich mußte mich vor Jahren auch um eine stelle kümmern, über 20 Bewerbungen sind es geworden die absagen habe ich heute noch, am ende hatte es geklapt und ich hatte nicht nur arbeit sondern bekam auch nach kurzer zeit die möglichkeit MLV zu werden.
Meine Kinder wachsen dreisprachig auf und ja Deutsch kommt bei uns an erster stelle, dann Türkisch und zum schluß Arabisch. Wir möchten das weil sie hier leben werden und weil wir nicht wollen das die beiden später in der Schule probleme bekommen, in denn Kindergarten sollen sie natürlich auch so wie alle anderen Kinder damit sie unter andere kinder kommen auf die schule vorbereitet werden, auch um euch besser kennen zu lernen.
Das die Ausländer kein deutsch lernen wollen stimmt doch garnicht,hier wurden wieder alle in ein topf geworfen und überhaupt das höre ich schon seit jahren und was tut man da gegen, was für möglichkeiten werden denn geboten?
Ich kenne eine menge türken die freiwillig deutschkurse besucht haben und auch noch weiter besuchen würden wenn man die Kurse nicht geschloßen hätte: mein Mann kam vor 8 Jahren hierher keiner verlangte von ihm das er deutsch lernt, hat er aber von sich aus getan, heute kümmert er sich um den Behördenkramm. Meine Freundinen und ihre Partner fragen andauernt warum er denn wieder einen Deutschkurs besucht er kann ja schließlich deutsch man versteht ihn doch, er will aber besser werden. Sein Onkel lebt seit über 15 Jahren hier auch er hat von sich aus deutsch gelernt, hat alle möglichen arbeiten gemacht, heute ist er Chef im Lager eine Lebensmittelfirma. Seine Frau lebt seit 10 Jahren hier, sie und meine Schwägerin haben mit anderen türkischen Frauen deutschkurse besucht sie hatten die möglichkeit ihre Kinder einer betreuung zu geben, interesse hatte sie alle dran und deshalb waren sie auch traurig als sie hörten das es diese kurse nicht mehr geben wird, diese Kurse mußte man übrigens zur helfte selber zahlen, das wars ihnen aber wert.Meine türkische Nachbarin ist in nun in Rente, bei ihr sah es so aus das sie und ihr Exmann an der VHS Deutschkurse besuchten, sie fand damals eine stelle in der Bücherei und ging trotzdem noch in den deutschkurs, später als sie ihren Sohn bekamm war sie auch schon die Vertretung und es wurde ihr angeboten die Leitung in der Bücherei zu übernehmen was sie aber nicht tat da sie ohne hin schon wenig zeit mit ihrem sohn verbringen konnte, vor kurzem erzählte sie mir das sie nun wieder einen deutschkurs besucht obwohl sie den garnicht braucht sie hatt sich auch bei der Stadt gemeldet um freiwillige Dienste zu machen z.B. kostenlos Nachhilfeunterricht geben.
Meine Geschwister haben bis auf die zwei jüngsten alle eine Lehre gemacht, die beiden kleinen sind dieses Jahr aus der Schule und mein Bruder macht eine vorbereitung und sucht aber artig nach einer Ausbildungsstelle meine Schwester möchte noch Schule machen.
Was die rolle einer Frau angeht, ich fühle mich nicht unterdrückt kann mich sehr wohl durchsetzten, damals als ich MLV war mußte ich fünf mal auf Seminare in einer anderen Stadt und 4-5 tage im Hotel ubernachten, ja ich gebe zu mein Mann hatte anfangs was da gegen, ich habe mir das aber nicht gefallen lassen und am ende war er sogar stolz auf mich und erzählte allen das ich auf Seminare gehe um mich Fortzubilden. Meine jüngere Schwester ging es fast so sie ist auch MLV und besucht auch Seminare, mit ihrem Mann hatte sie überhaupt kein glück und so ließ sie sich nach einigen monaten scheiden. Seit einigen Monaten hat sie mit meinem bruder eine WG gegründet und wohnt nun mit ihm zusammen wenn sie einen freund hatt wießen nicht nur die Schwestern bescheid sondern auch unsere Brüder, meine 2 jahre jüngere schwester ist seit dei jahren verheiratet und die Arbeiten und leben wie deutsche feiern ist immer drinn. Ich weiß sogar wie eine Kneipe von innen aussieht, wier gehen natürlich auch auf Betriebsfeiern, weiß sogar wie Alkohol schmeckt.
Das ist nicht nur in meiner Famieli so, ich kenne genug Türken die sich anpassen und Deutsch können oder lernen und sich intriegrin wollen.Tut mir leid aber es gibt einfach viel zu viele deutsche mit vorurteilen schon seit meiner Ausbildung muß ich mir anhören wie wir Türken angeblich so sind, und nein ich gehe bestimmt nicht hin und bringr meinen kinder "schreiß deutsche" bei, aber ich höre auch viel von deutschen kindern "scheiß Türke", bringt ihr das euren Kindern bei?

Gruß Güncem
die nie behauptet hat das es hier scheiße ist und die auch angst davor hat das es in Deutschland schlimmer wierd denn mir ist dieses land auch nicht egal

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten