Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 14.10.2005, 21:28 Uhrzurück

Re: Gegenfrage: wo liegt das Prob. Wenn EIN Hotel ...

Hallo Nicole-Mami,

du fragst: "Was ist denn daran so verwerflich, dass es EIN (noch dazu wahrscheinlich preisintensives) Hotel in Österreich gibt, dass keine Kinder unter 12 zulässt?"

Gegenfrage: Wo liegt das Problem, wenn in Ö EIN Hotel für Schwarze/Behinderte/Juden gesperrt würde? Gibt ja noch genug andere Hotels.

Merkst du was? Natürlich gibt es genug andere Hotels. Aber bestimmte Menschengruppen vom Hotelbesuch auszuschliessen finde ich einfach falsch.

Und mich erschreckt die dahinterstehende Ansicht, Kinder als Zumutung anzusehen. Als Störenfriede, Lärmquelle und Urlaubsvermassler.

Ja, es gibt kinder, die sich daneben benehmen. Ja, es gibt Eltern, die das nicht juckt und die ihre Kids den wilden Max raushängen lassen und die wildfremde Leute terrorisieren.
Aber das ist doch nicht der Regelfall.

Und kleinere Beeinträchtigungen muß man überall hinnehmen, wo es andere Menschen gibt. Ob das nun die Oma ist, der das Gebiss rausfällt, oder ein Kind, das nicht mucksmäuschenstill ist, oder ein Schwerhöriger, der am Nachbartisch viel zu laut redet - das ist hinzunehmen und für alle Menschen zumutbar.
Das nennt man Leben.

Oft genug wird sich hier im Forum über pingelige Nachbarn beschwert, die bei jedem Kinderlachen an die Decke klopfen. Die sind dann intolerant und böse - aber im Urlaub verhält man sich dann genauso wie dieser Nachbar? Oder wie?

Ersetze in den pro-Hotel-Texten hier mal das Wort "Kinder" durch einen beliebigen "Randgruppen"begriff: Juden, Schwarze, etc.

Klingt ganz schön übel und diskriminierend, oder? Aber bei Kindern soll das plötzlich o.k. sein?

VG,
Rio

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten