Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Püminsky am 05.09.2011, 21:57 Uhrzurück

Ganz wichtig!

Suche Dir bitte einen guten Endokrinologen.
Hilfreich kann Bens Liste sein, die Du hier findest, allerdings nicht mehr ganz so aktuell: http://www.arztliste.raistra.de/Arztlist0508.htm

Der TSH ist EIN Wert. Er reagiert aber nur recht träge und ist abhängoig von den FT3 und FT4 Werten. Bitte diese explizit auch untersuchen /nennen lassen!
Entgegen aller Durchschnittswerte gibt es aber auch einen individuellen "Wohlfühl-TSH", der bei einigen auch noch schlimmer aussehen kann als bei Dir - solang Du dich aber wohlfühlst und es keine anderen Kriterien (Knoten usw) gibt, muss nicht unbedingt mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden. Oft wird zu viel gemacht ohne Berücksichtigung der individuellen Konstitution und zack ist man im nächsten Dilemma. Daher ist es wichtig, den richtigen Arzt zu finden. Und vor allem die Ft Werte zu beobachten, die reagieren prompter und zeigen im Gesamtzusammenhang ein deutlicheres Bild.

Nach der Geburt kommt es übrigens fast immer zu Schilddrüsenproblemen, meist unbemerkt und in der Regel pendelt sich das wieder ein. Ich lag 6 Monate nach der Entbindung mit katastrophalen Werten im Krankenhaus. MEin Arzt riet mir, erst einmal zu beobachten und regelmässig das Blut abnehmen zu lassen. Innerhalb weniger Wochen pegelte es sich langsam wieder ein, seit dem (3 Jahre her) lasse ich immer noch regelmässig checken, nehme aber keine Tabletten.

Dir könnte ganz sicher auch dieses Forum helfen: http://www.ht-mb.de/forum/forum.php
Da sind viele Betroffene, und auch Ärzte, mit denen man sich austauschen kann!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten