Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von maleja am 31.10.2005, 18:49 Uhrzurück

@Frosch

(Ohne alles zu diesem Thema durchgelesen zu haben):

Anzeigen, da eine Straftat begangen wurde, und anonym denunzieren ist wohl ein großer Unterschied und hat nichts mit Doppelmoral zu tun.

Es gab einmal eine Zeit, in der der Staat meinte, dass Juden, Kommunisten und Widerständler den Staat schädigen. Und es wurden alle aufgefordert, diese "Verbrecher", "Unrat der menschlichen Gesellschaft" der Gestapo o.ä.zu melden.

Nun können wir ja sagen, klar war das was anderes, denn hier schädigen ja die Menschen wirklich den Staat. Aber damals dachten sie das genauso.

Es geht mir darum, dass nicht der Tatbestand das Ausschlaggebende ist, sondern mir stellt sich die Frage, WIE zeige ich jemanden an (also anonym oder steh ich dazu) und WARUM zeige ich jemanden an. Also, hat er mich/mein Leben/meine Familie/meine Freunde/irgendwelche Menschen bedroht, bestohlen etc oder geht es um volkswirtschaftlichen Schaden (klar, der trifft mich im Endeffekt auch). und wenn wir beim volkswirtschaftlichen Schaden sind, dann sind wir wieder beim 3. REich und den Juden. Denn die haben "ja wohl ganz sicher volkswirtschaftlichen Schaden" zugefügt.

Ich weiß nun nicht, ob ich es verständlich ausgedrückt habe. Ich möchte keine Betrüger schön reden. Und ich finde es auch nicht ok, wenn jemand auf Staatskosten bescheißt. Aber diesen anonym anzuzeigen, DAS ist ja noch mal ne Spur zu hart.
Und das erinnert mich eben an Zeiten, die wohl (fast) niemand mehr haben möchte.

Gruß Silvia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten