Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ibag am 07.12.2005, 11:48 Uhrzurück

"Frohe Botschaft" von El Kaida

Mittwoch, 7. Dezember 2005
"Frohe Botschaft" von El Kaida
"Greift das Öl an"

Die Nummer zwei im Terrornetzwerk El Kaida, Eiman al-Sawahiri, hat in einer im Internet veröffentlichten und am Mittwochmorgen vom arabischen TV-Sender Al-Dschasira ausgestrahlten Video-Botschaft erklärt, dass Osama bin Laden am Leben ist und El Kaida weiter anführt. Der "Heilige Krieg" werde weiter von Bin Laden geführt, sagte Al-Sawahiri. "Ich bringe Euch Moslems und Gotteskämpfern die frohe Botschaft, dass El Kaida sich mit Gottes Hilfe ausbreitet, ausdehnt und an Stärke gewinnt."

Al-Sawahiri erklärt in der Aufnahme nach Angaben des Senders, dass er diese Botschaft zum vierten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 verbreite: "Ich rufe die Gotteskrieger auf, sich bei ihren Aktionen auf das gestohlen Öl zu konzentrieren, denn die Gewinne kommen größtenteils den Feinden des Islam zu Gute. Deshalb sollt ihr es nicht den Plünderern überlassen, die unsere Länder regieren." Das Herrscherhaus von Saudi-Arabien hat in den vergangenen zwei Jahren nach eigenen Angaben viel Geld in die Sicherheitsvorkehrungen für die heimische Ölindustrie investiert.

Erneut bekannte sich Al-Sawawiri in dem Videoband im Namen von El Kaida zu den Terroranschlägen auf die Londoner U-Bahn vom Juli dieses Jahres. Damals hatten vier Selbstmordattentäter 52 Menschen getötet. Al-Sawahiri schmähte die irakische Übergangsregierung und äußerte sich hämisch über die Verluste der US-Armee im Irak.

Nach Angaben von Al-Dschasira tauchte das Video zuerst auf einer Internet-Seite auf. Es sei nicht genauer datiert. Sawahiri unterhielt sich in dem Video mit einer nicht im Bild erscheinenden Person. Sawahiri war zuletzt im Oktober mit einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit getreten und hatte dabei Moslems in aller Welt zu Spenden für die Erdbebenopfer in Pakistan aufgerufen.

Neben Bin Laden und dem Anführer der El Kaida im Irak, Abu Mussad el-Sarkawi, gilt der ägyptische Arzt Sawahiri als dritter meistgesuchter Terrorist der Welt. Die drei Top-Terroristen werden von den USA bereits seit Jahren mit Kopfgeldern von jeweils 25 Millionen Dollar gesucht.

Sawahiri und Bin Laden halten sich nach Einschätzung westlicher Geheimdienste in der bergigen Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan auf. Pakistan hatte jüngst einen Erfolg im Kampf gegen El Kaida gemeldet: Die mutmaßliche Nummer drei der Organisation, Abu Hamsa Rabia, war demnach am vergangenen Donnerstag zusammen mit vier weiteren Menschen bei einer Explosion in der Region Nord-Waziristan unweit der Grenze zu Afghanistan ums Leben gekommen. US-Geheimdienstkreisen zufolge plante Rabia Anschläge auf US-Ziele. Pakistan wirft ihm vor, 2003 an zwei Anschlagversuchen auf Präsident Pervez Musharraf beteiligt gewesen zu sein.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten