Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von simple am 23.09.2005, 15:04 Uhrzurück

Re: Frage:

ich denke, deine freundin sollt sich eine zweite meinung einholen von einem kinderpsychologen. und hyperaktivitaet ist ein weiter begriff - und es sollte den eltern beigebracht werden, wie sie damit umgehen koennen, denn diese kinder brauchen intensive zuwendung, aber in bestimmter weise. dass er vielleicht hyperaktiv ist, sollte auf keinen fall als entschuldigung genommen und ad acta gelegt werden, sondern die grundlage fuer eine (nichtmedikamentoese) behandlung sein. dieser psychologe scheint mir nicht auf dem laufenden zu sein.
ausserdem sollte die mutter ebenfalls betreuung haben, um mit ihrem sohn leben zu koennen, um zu lernen, wo sie grenzen setzen muss, wie sie mit dem verhalten ihres sohnes schuldfrei umgehen kann.
vielleicht kann sie mal schauene, ob es sowas wie selbsthilfegruppen fuer hyperaktive kinder und deren eltern gibt.
ich weiss, dass in den USA dieses thema sehr aktuell ist und es viel informationen gibt - allerdings auf englisch - wie weit es deutsche uebersetzungen gibt, weiss ich nicht.

eltern eines kindes zu sein, dass den allgemeinnormen nicht entspricht, ist eine grosse arbeit, kraftraubend, ABER MOEGLICH!!! sprich deiner freundin mut zu, dass sie die richtige mutter fuer ihr kind ist und die kraft in sich finden wird, die notwendig ist. und wenn sie einen durchhaenger hat, dann sei da und lass sie sich bei dir ausweinen, denn immer stark sein ist auch nicht moeglich.
alles liebe fuer sie,
chrissie

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten