Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 08.05.2005, 17:11 Uhrzurück

Re: faya-ich bleibe dabei

Faya, ich bleibe dabei und haette noch deutlicher reagieren sollen. Der Nationalsozialismus und das, was er hervorgebracht hat, getan hat, das ist absolut einzigartig schrecklich und darf nie vergessen werden.
Du schreibst als Floskl ( in der Rhetorik heisst das Einwandvorwegnahme), dass Du es ja theoretisch "gut" findest, sich zu erinnern, aber in der Praxis waere es doch uebertrieben. Du zaehlst dann den Genozid der Tuerken an dn Armeniern auf, erwaehnst die amerkanischen Sklaven oder Stalin und fragst dann um Zustimmung heischend, ob andere Voelker sich an diese Uebeltaten nicht genauso erinnern sollten.

Und wie eingang gesagt: Nein, ich sehe Unterschiede. Du hast ja Zustimmung gekriegt (" Faya hat recht, wir haben das mit den Juden richtig gemacht, anedre haben di aich schon verfolgt"Faya, diesen Beifall hast Du gekriegt). Faya, kennst Du den Unterscheid zwischen Progrom und Genozid ?Du wirst jetzt sagen, dass Du das nicht gesagt hast, aber Du hast dieses posting durch Deine Vorgabe generiert- und Leolou ist ja erstaunt, dass Du ihr da nicht voll zustimmst, sie steht zu diesem statement und geht von Dener Zustimmung aus.Das erinnerte mich fatal an eine alte Tante, die auch immer behauptet hat, Hitler waere eigentlich ein guter Mensch gewesen, nur " falsch versatnden" worden/ das was Du ja jetzt auch mit Leolous statement versuchst.
Fuer mich grenzt das an geistige Branstifterei- auch die anderen Kommentare zum Holocaust ( das israelische Putzpersonal war nicht freundlich, also weg mt dem Holocaust, ich habe genug geltten)- fand ich sehr traurig.Deshalb nochmal: ich bleibe bei meiner Einstellung, finde es gut, dass Du Deine Einstellung zu dem Thema offen ausserst. Ich weiss von Kollegen aus den neuen Bundslaendern, dass die Bekaempfung des Rechtsradikalismusses dort auch sehr schwierig ist, weil er die Mitte der Gesellschaft erkommen hat und sich nach aussen nicht immer deutlich zu erkennen gibt- in der Mittelschicht und dass sie nachgerade nach so aussasgen wie Deinen suchen ( auch bspw. Eigentlich habe ich nichts gegen Auslaender, aber ..... oderdie Arbeitslosigkeit ist schlimm, da muss ein starker Politiker her).Von daher ist die Sache zwischen uns, wir die Juristen so schoen sagen, ausgeschrieben- wir werden ueber die Wuerdigung des Nationalsozialismusses zu keiner gemeinsamen Meinung kommen.

Benedikte
PS Ich bin jtzt in Kanada und seit Tagen wird V-E day vorbereitet und gefeiert, die Befreiuung europas und der Sieg ueber den Nationalsozialismus.Da sind Veteranen danei, Hinterbliebene etc.pp- und ich bin noch nie angemacht worden. Sowohl im englischen als auch im frsanzoesischn habe ich einen deutlichen deutschen akzent- meine Herkunft ist jedm Anglokanadier und jedem Frankokanadier klar. Keiner traegt uns persoenlich etwas nach, aber dem Dritten Reich.Und hganz ehrlich: solage Leut ganz offen sagen " wir haben es richtig gemacht mit den Juden" finde ich, man kann sich nicht oft genu daran erinnern.Aber wie gesagt- Du hast Deine Meinung dazu und ich meine, die sind nicht zu vereinbaren.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten