Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 01.04.2004, 12:11 Uhrzurück

Falsche Themenstellung

Du stellst die Frage falsch. Was ich mich frage:
"Darf man (hier und anderswo) überhaupt noch was sagen, ohne öffentlich gesteinigt zu werden?"

Wer Sozialhilfe bezieht fühlt sich dauernd angegriffen, aber wer mal den einen oder anderen Sozialhilfeempfänger kritisiert, wird auch angegriffen. Wer arbeiten geht und seine (kleinen) Kinder fremdbetreuen läßt, fühlt sich dauerangegriffen, wer zu Hause bleibt auch. Wer viele Kinder hat fühlt sich diskriminiert, wer keine Kinder hat auch. Wer aus der 68er-Generation ist, ist der Sozialromantik verfallen, und die Generation Golf ist dem Konsum verfallen. Städter sind unkommunikativ und Landeier sind provinziell. Manager sind egoistisch und Arbeiter sind faul.

Oder, mal ganz neutral in die Runde geworfen:

Ist es nicht mehr möglich, sein Leben zu leben, ohne ständig von anderen be- und verurteilt zu werden? Wir teilen uns ständig gegenseitig in Gruppe ein: Die einen gegen die anderen, wir gegen die, Ausländer gegen Deutsche, Alte gegen Junge, Reiche gegen Arme, Mächtige gegen Ohnmächtige. Und immer sind die aus "meiner" Gruppe gut, edel und schön und die aus der "anderen" Gruppe schlecht, böse und gemein.

DARÜBER kann man wirklich diskutieren, also Meinungen austauschen. Über die Frage, ob alle Sozialhilfeempfänger Sozialschmarotzer sind oder nicht, ist eine Diskussion nicht möglich. Das artet zwangsläufig in ein: "Ich kenne aber einen...."-Gebrülle aus.

So, das war mein Wort zum Donnerstag. Ich gehe jetzt wieder meine Migräne pflegen und entschuldige mich schon mal für jeden aggressiven Unterton im Posting, er ist nicht gewollt, aber Kopfschmerzen machen mich immer aggressiv :-(.

Schöne Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten