Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 28.08.2004, 13:54 Uhrzurück

Re: es sind dann keine PKVs mehr

also, das hängt wohl damit zusammen, dass Einkommen und Verluste bei V&V aus derselben Quelle stammen, Schulden von arbeitnehmern aber nicht aus deren Quelle von positiven Einkünften stammen- sprich das Arbeotseinkommen eines Arbeitnehmers steht nicht in verbindung mit seinen Schulden, die beiden Sachen sind nicht verbunden.
Meinethalben- mir ist das wirklich egal- könnte man auch sämtliche Privatschulden abziehen. Effekt wäre, dass jeder ansprüche gegen die Krankenversicherung hat, aber keiner einzahlt. Außerdem müsstest Du dann auch etwas konsequeter sein:Wenn jemand seine Hypothekenzinsen und Tilgungen absetzen darf, steht der sich ja auch besser als ein armes Mieterlein, der keine Hypo-verbindlichkeiten hat mangels Eigenheim und dann als sozial schwächerer Miete die Krankenversicherung des Eigenheimbesitzers zahlen soll- und das nennt sich dann wieder Solidarität. Dieser Begriff regt mich derzeit auf, gerade in der Krankenversicherung. Neulich habe ich nämlich gelesen, dass zwei Drittel der Krankheitskosten für Zivilisationskrankheiten drauf eghen- also für den Selbstmord mit Messer und Gabel, den viele Bundesbürger praktizieren, für Übergewicht, Bluthochdruck, Kreislauferkrankungen und ich frage mich, wieso es solidarisch ist, wenn alle für durch diese" Krankheiten" entstandene KOsten haften müssen. Ich meine,wir wissen alle genau, wie Übergewicht entsteht und ich muss mich beim Essen auch zügeln und mir einiges verkneifen und mich elend zum Sport zwingen. Wenn jemand das nicht machen will und meint, bei 1,60 m 90 kg wiegen zu müssen, Diabetes zu haben und über Bluthochdruck und Rückenschmerzen zu klagen- wieso zahlt sowas die krankenkasse ?
Ich bin jetzt für das dritte Modell- eine preiswerte Pflichtversicherung für die großen Risiken- die Herztransplatation, die Dialyse , die Chemotherapie- und jeder privat für die kleinen Dinge.Nee, echt, wir haben gestern Kindergeburtstag gehabt und eine Rotznase, die ich eh auf dem Kieker habe, weil er immer Süßes zum Frühstück mit in die Schule bringt, hat den ganzen Nachmittag vor dem PC oder auf dem Sofa gesessen, die anderen Kinder von meinen pädagogisch wertvollen Spielen abgelenkt ( alle Überlegungen für den A....!!!), klagt über Kopfschnerzen, will Tabletten von mir, kotzt- und futtert weiter .Der ist eh schon pummelig, seine mutter auch- und man kann zusehen, wie er seinen Diabetes II anlockt.Also von daher bin ich auch hier für etwas mehr Eigenverantwortung. Jetzt bin ich zwar vom Thema abgekommen, aber fühle mich doch deutlich erleichtert.

Benedikte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten