Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DianaK77 am 22.09.2004, 10:10 Uhrzurück

Es gibt solche und solche

Hallo,

misch mich auch mal in die Ausländerdiskussion mit ein.

Also in meinem Freundeskreis sind viele Ausländer (Italiener, Polen, Russen). Ich bin selbst mit einem rumänischen Mann verheiratet.

Meine Meinung zu dem Thema ist geteilt:

Meine ausländischen Freunde arbeiten alle, zahlen brav ihre Steuern, sind voll integriert in die Gesellschaft und sprechen alle prima Deutsch. Das find ich super und ich möchte keinen mehr missen.

Aber was mich aufregt sind die Ausländer, welche nur wegen der Sozialleistungen hierher kommen und nicht einen Finger krum machen wollen und dann auf die Deutschen schimpfen (O-Ton wenn der Deutsche Staat so blöd ist jedem Sozialhilfe zu zahlen...) Da hört es bei mir auf !

Ich hab leider auch ein negatives Beispiel zum Thema wohnen mit Ausländern:

Bei uns wohnt eine türkische Familie im Haus. Leider war das zusammenleben mit der Familie nicht besonders angenehm. In der Tiefgarage hatten die ein altes Auto stehen und das benutzten sie als Müllkippe für alles mögliche, auch Essensreste. Es stank bestialisch und das ganze Hause beschwerte sich immer wieder beim Vermieter. Ausserdem stapelte die Familie ihre alten Möbel, Waschmaschinen (3 Stück an der Zahl) im Heizungskeller und in der Waschküche sowie im ganzen Keller. Zum Schluß konnten wir keine Wäsche mehr in der Waschküche aufhängen weil alles zugestellt war mit alten kaputten Möbeln die ausschließlich von der Familie stammten. Auch im Keller konnte man zwischen den Gängen kaum noch gehen vor lauter Sperrmüll. Anstatt die alten Sachen zum Sperrmüll rauszustellen, wurde alles gehortet.

Der Vermieter hatte immer wieder die Familie aufgefordert den Müll zu entfernen aber die haben nichts getan. Rausschmeissen ging nicht mit 4 Kindern. Na ja, das ging dann über ein Jahr ...bis die Ratten kamen.

Schließlich hat der Vermieter dann einen Container bestellt und die ganzen Mieter (ausser die besagte Familie) haben den ganzen Unrat reingetan und die Tiefgarage und den Keller sauber gemacht und aufgeräumt(der Container war zum Schluss voll bis an den Rand).

Und wer darf den Container bezahlen ? Alle Mieter - mit der nächsten Betriebskostenabrechnung -. Also da hört bei mir jegliches Verständnis auf. Deshalb find ich es okay, dass solche Leute wie diese Familie in Vierteln wohnen, wo nur ihresgleichen wohnt. Denn wie das Beispiel zeigt, funktionierte es in diesem Fall nicht mit dem Zusammenleben. Aber man darf nicht vergessen, dass es in vielen Fällen auch reibungslos klappt. Hatten halt eben Pech gehabt. Ich muss dazu sagen, dass es natürlich auch viele Deutsche gibt, die Müll sammeln und sich nicht im entferntesten an die Hausordnung halten.

Bei Bekannten von uns (auch Türken) ist es genau anders rum. Die sind sehr sauber, wohnen in Miete, halten sich an die Hausordnung, sind sehr beliebt bei den anderen Mietern, pflegen ihre Wohnung und den Garten und Müll findet man dort höchstens in der Mülltonne.

Deshalb muss man unterscheiden und darf nicht alle Ausländer über einen Kamm scheren.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten