Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Butterflocke am 04.06.2011, 12:26 Uhrzurück

EM....du kannst nicht alles mit allem vergleichen...., außerdem: bleibt alle mal auf

dem Boden der Tatsachen!

Jeder Beruf ist anders.....
In meinen Augen wird hier in alle Richtungen maßlos übertrieben!!!!

Ich sehe in der emotionalen Bemerkung "man müsste eigentlich...." sehr viel weniger als in der sicherlich ebenso emotionalen Bemerkung "lieber die als...." bzw. die dazugehörige Bekundung, dass man sich fernab jeglichen Mitgefühls befindet....
Weshalb werden dem einen User sein emotionaler Zustand und seine angeblich daraus resultierenden Worte verziehen, während man dem anderen User offensichtlich unterstellt, während einer solchen Diskussion nicht das geringste zu empfinden....?

Es geht für mich immer darum, wie GRUNDSÄTZLICH eine Emotion ist. Denn je grundsätzlicher, umso weitreichender sind die Folgen! Und zwar auf den Job insgesamt und auch auf Unschuldige.
DARUM würde es MIR in dem Zusammenhang gehen!

Um mit Deinem Vergleich zu arbeiten: wenn sich Deine mitunter sicher nachvollziehbare Ablehnung/Enttäuschung nicht mehr nur auf einzelne Erfahrungen und Momente und Personen bezieht, sondern weitreichende Konsequenzen auf ALLE Deine Patienten bzw. auf Deine Grundeinstellung zum Job hat, dann ist es spätestens soweit, dass DIR (und somit auch Deinen Patienten, Kollegen, usw...) geholfen werden sollte.

Was ich in meiner Zeit in der Arge erlebt habe (viel zu oft!!!), waren Kollegen, die eben diese Grundeinstellung mit sich trugen und in JEDEM Bedürftigen das "Gesocks" sahen.
Und glaube mir....die Folgen waren aus Sicht der Hilfeempfänger teilweise schwerwiegend, bestenfalls "nur" erniedrigend und unangenehm....
So etwas darf nicht sein....

Aber an diesem Punkt möchte ich eigentlich Ralph VÖLLIG aus dem Blickfeld haben.
Ich möchte nur nicht, dass jemand, der dann mal ausspricht wie es IST bzw. sein sollte (oder eben nicht sein sollte), so dermaßen an die Wand gestellt wird.
Natürlich geht eine Drohung, die in den privaten Lebensbereich übergeht, nicht. Nicht auf dieser Grundlage zumindest....

Dennoch halte ich viel davon, einmal seine Sinne zu schärfen für die Tatsache, dass offensichtlich recht viel Verständnis (da wird dann alles als Entschuldigunge herangezogen, vom emotionalen Zustand angefangen.....) dafür herrscht, dass sich jemand fürchterlich abfällig über eine Person äußert, die er nicht einmal KENNT und die gerade aus (damals) noch nicht bekannten Gründen auf tragische Weise ums Leben kam(!!!)....., auf der anderen Seite aber schreckliche Schockierung herrscht, wenn jemand mit Nachdruck deutlich macht, dass genau DAS nicht sein dürfte.
Da wird sich dann gemeinschaftlich abgemeldet, um sich kurz darauf wieder anzumelden....usw...........

Butter bei die Fische....
Und ich bin weder Malwinchen-Fan noch Malwinchen-Feind. Ich bin die quasi "Kinderschänderin"...., falls sich jemand erinnert....*räusper*

Aber DAS hier, so finde ich, ist mind. übertrieben bzw. geht zumindest in eine völlig überzogene Richtung. In eine Richtung, die die Ursachen und Mißstände völlig ausblendet und sich an EINER Bemerkung einer Userin aufhängt, die im VERGLEICH zu anderen getroffenen Aussagen nahezu lächerlich wirkt.....

Aber ich vergaß....da ging es ja nur um eine Unbekannte der Personengruppe "Gesocks".

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten