Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 11.11.2005, 9:16 Uhrzurück

Re: Diskussion um Emanzipation etc.

Hallo,

das kann ich dir allerdings erklären:

weil Frauen auch in unserer Gesellschaft bis zum heutigen Tag

- in schlechter bezahlte Jobs abgedrängt werden und die ersten sind, die arbeitslos werden
- es immer noch typische Frauen- und Männerberufe gibt und weil die typischen Frauenberufe per se schlechter bezahlt werden als Männerberufe (vergleiche mal eine Friseurin mit einem Kfz-Mechaniker: beides handwerkliche Ausbildungsberufe, von der Qualifikation durchaus vergleichbar - und dann vergleiche das Durchschnitsseinkommen)
- weil Frauen bis heute für die gleiche Arbeit viel zu oft weniger bezahlt bekommen: geh mal in eine x-beliebige Fabrik und schau dir die weniger qualifizierten Jobs am Band an; Männer und Frauen direkt nebeneinander, gleiche Arbeit und dann frage nach den Löhnen. Auch wenn es rechtlich nicht erlaubt ist werden Frauen dafür oft niedriger bezahlt als Männer.
- weil von den 200 Top-Managern in D gerade mal 2 (!) Frauen sind
- weil Frauen bis heute von ihrem Männern geschlagen werden
- weil Männer bis heute ihre Frauen als ihren "Bestiz" ansehen. Bei den Türken nennt man die Ermordung abtrünniger Frauen "Ehrenmorde" - bei Deutschen heißt es euphemistisch "Familiendrama".
- weil Hausarbeit bis heute "Frauenarbeit" ist
- weil Kinderaufziehen bis heute "Frauenarbeit" ist: wie viele Männer nehmen denn Erziehungsurlaub oder geben gar ihren Beruf auf, wenn Kinder kommen?
- weil Frauen in Bewerbungsgesprächen Männern gegenübersitzen, die veraltete Rollenbilder im Kopf haben
- weil Studentinnen mit hochqualifizierten Hochschulabschlüssen als Berufsanfänger rund ein Drittel weniger Lohn erhalten als ihre ebenso frisch von der Uni kommenden männlichen Kollegen (Durchschnitsswerte über alle Studiengänge hinweg)
- weil kleine Mädchen immer noch dazu erzogen werden artig, brav und unauffällig zu sein - während kleine Jungs eben "richtige Jungs" sein dürfen: laut, frech, forsch
-weil in Kinderbüchern alte Rollenmuster vorgelebt werden: Jungs sind draufgängerisch, erforschen, handeln, haben die rettenden Ideen; Mädchen sind ängstlich, zurückhaltend bis treudoof
- weil dasselbe Rollenmuseter auch den Erwachsenen 1000fach vorgespult wird in Hollywood- und sonstigen Filmen: die Helden sind stets Männer, die Frauen schmückendes Beiwerk. Auch wenn heutzutage oft eine (!) "starke" Frauenrolle dabei ist: am Ende muß "sie" doch von "ihm" gerettet werden.
- usw., usf.


Um es auf einen Punkt zu bringen: weil Frauen auch heute noch benachteiligt werden.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten