Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 21.10.2005, 17:16 Uhrzurück

Der Mann und sein Hormonhaushalt

Der geplagte Mann und sein Hormonhaushalt

Zuerst einmal zu Igelmamas Text: „Auch Männer haben ihre Tage“:

Zitat:....“Hinzu kommt, dass es keinen "Männerarzt" gibt, der sich - wie der Gynäkologe um Frauengesundheit - ausschließlich um medizinische Männerangelegenheiten kümmert.“.......
Ach was? Hab ich da was völlig falsches studiert? War Andrologie nicht auch ein Teilgebiet der Urologie? Kann man sich jahrelang so irren? :-))))))))))))).

Ja , auch Mäner haben ihre Tage und das 365 im Jahr.
Brehms Tierleben hätte das wahrscheinlich folgendermaßen beschrieben:
„Der Tag des Männchens beginnt meist (für das eine früher 5.00h für das andere später 11.00h) mit einem Hormonstau. Da staut sich das „Kaffeedefizithormon“ gepaart mit dem „Ich-will-hechel-hechel-Hormon“ , nicht selten verknüpft mit dem „ Oh Gott-ich-muss-mich- mal-wieder-Rasieren-Hormon“. Das führt schon zeitig zu einem akuten Stressaufbau, der sich in einem Adrenalinschub und einem gequälten Blick in den Spiegel nur noch manifestiert. Fehlt an diesem morgen ein bereitwilliges Weibchen, quält sich das unerfüllte Männchen nun ins Büro, um dort ein-zwei Tassen Kaffee und die ( gelegentlich läufigen) Sekretärinnenweibchen zu erlegen.
Nach erfolgtem Hormonabbau, ist das Männchen erst mal am Tag bereit, über Tagesordnungspunkte mit dem Alpha-Männchen zu diskutieren, wobei nicht selten Duftstoffe, Speichelspritzer oder ähnliches eingesetzt werden, um seine Ziele zu erlangen. In der Regel ist das Alpha-Männchen erfolgreicher.
Dies führt langsam , aber stetig erneut zu einem (gelegentlich unkontrollierten) Hormonanstieg, der gegen 12.00h in der Suche nach Futter gipfelt. Das „ Wo –ist hier-der –Trog-Hormon“ erreicht seine Spitze gegen 12.30h und reziprok verhält sich dabei der „Hechel-Hechel-Hormonhaushalt“.
Gegen 13.00h tritt das „Ruhephase-Hormon“ auf den Plan und ereicht sein Optimum zeitgleich mit dem „ Ich-lese-die-Bildzeitung-Hormon“. Bei intellektuell ausgeprägteren Exemplaren, die nicht nur in Züchtung sondern gelegentlich auch in freier Wildbahn angetroffen werden wird das zuletzt genannte Hormon durch das „Ich-lese-die-FAZ-Hormon“ teilweise ersetzt.
Das Männchen erlebt während des ganzen Tages immer wieder Anstiegsspitzen des „Hechel-Hechel-Hormons“ doch nur das trainierte Individuum wird diesem Hormon in allen Lebenslagen Vorschub leisten können.
Große Stressfaktoren führen bei Omega-Männchen , nicht selten auch bei manchen Beta-Männchen mit gelegentlichem Kontrollverlust zu einem eklatanten Anstieg des „LMAA-Hormons“.
Bei allen Arten und Untergruppen allerdings wird gegen 17.00h ein Abfall jeglichen symphatogenen Hormons nachgewiesen. Dann ist es für das Männchen Zeit, seinen Bau aufzusuchen. Manche Exemplare haben beizeiten dafür gesorgt, dass das Weibchen bereits zu Hause ist, dessen „Hechel-Hechel-Hormon“ nun langsam zu steigen beginnt.
Sollte das Weibchen jedoch Wert auf eine sinnvolle Paarung legen, sollte es noch etwas warten. Am besten bis die Sportschau vorbei ist, oder gleich bis Samstag.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten