Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 20.10.2005, 16:36 Uhrzurück

Re: Der Argumentation kann ich nicht folgen...

Die ErzieherInnen haben ja das gleiche Problem auch tagsüber.

Eine vom Fumis Horterzieherinnen hat zwei Kinder in Temis Kindergarten, was sehr praktisch ist, weil die Einrichtungen im gleichen Gebäude sind und die gleichen Öffnungs- und Schließzeiten haben. Ich kenne auch ErzieherInnen, die die Kinder in den KiGa mitnehmen, idealerweise sind die dann aber in einer anderen Gruppe.

Es gibt ein Projekt namens "Kindervilla", das Kinderbetreuung 24 Stunden am Tag nach Bedarf anbietet (www.kindervilla.de). Ich kenne auch große Krankenhäuser, deren Kindergärten an die Schichten angepaßte Öffnungszeiten haben.

Ich finde das gut, halte das Angebot aber auch für viel zu gering. Wobei es tatsächlich leichter ist, für abends auch eine private Kinderbetreuung zu organisieren, weil da doch ein großer Teil der Menschheit schon Feierabend hat.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten