Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 02.10.2005, 16:11 Uhrzurück

Der Affekt und di eFolgen

Es ist schon schlimm, wenn eine Mutter oder ein Vater oder sonstwer einen anderen Menschen (noch schlimmer, einen schwächeren und von der Person zu 100% abhängigen Menschen) schlägt!

So, nun sind wir alle keine Maschinen - und außer Schwoba, wusste glaube ich keine und keiner von uns so ganz richtig, was auf sie zukommen würde, als man sich für Kinder entschied, grau (und indiesem Fall rosa) ist schließlich alle Theorie.

So und dann sind unsere NErven vielleicht zum Zerreißen gespannt und es fehlt das bisschen, um alles platzen zu lassen und man tut Dinge, die man nicht tun sollte - ich habe noch nie geschlagen, aber ich bin auch schon laut geworden, was eigentlich nur eine Stufe davor ist.

Aber dann stellt sich die Frage, wie man damit umgeht. WEnn ich ein Kind schlage, dann muss es nach Abkühlen des Gemüts selbstverständlich sein, 1. Das Kind zu trösten und ihm klar zu machen, dass das nicht in Ordnung war, man kann sich bei Kindern ohne Gesichtsverlust entschuldigen!

WEnn ich dann merke, dass mir die Nerven viel zu oft durchgehen, ist es Zeit, mir Hilfe zu holen und die gibt es!

Ich finde Angelina hat völlig richtig gehandelt! Was hätte sie tun sollen (achso, ja die Gesellschaft rufen)? Hätte die Mutter mit einem Wort gesagt, "scheiße, was habe ich gemacht, ich bin einfach fix und fertig", hätte Angelina vermutlich anders reagiert. Die Gesellschaft hat ja wie beschrieben weggeschaut. Die schaut nur sehr gespannt und kopfschütteln, wenn so ein kleiner Zwerg am Boden liegt und einen Trotzanfall auslebt, um der Mutter zu sagen, was sie alles falsch macht.

Bleib mir weg mit der Gesellschaft, wir sind alle Teil davon.

Gruß Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten