Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 11.10.2005, 8:12 Uhrzurück

Das ist wohl eher nicht das Problem... :-)

Moin Sina,

abgesehen von religiös-ethischen Hardlinern besteht wohl kaum Dissenz in der Frage über das "ob überhaupt".
Die Schwierigkeit liegt eher in der abstrakten Abgrenzung, ab wann "es" erlaubt sein soll. Wann ist ein Mensch "sehr krank", wie bewertet man Schmerzen, was ist, wenn es bezüglich der Heilungsaussichten zwei gegensätzliche medizinische Prognosen gibt?

"Wenn es sein Wunsch ist"... unterschreibe ich Dir blind, nur liegt es in der Natur der Sache, daß solche Menschen zumeist mindestens in komaähnlichen Zuständen leben oder geistig verwirrt sind, so daß sie eine gültige Willenserklärung nicht (mehr) abgeben können. Was dann? Wieder Abgrenzungsschwierigkeiten hinsichtlich des Personenkreises, der entscheiden darf, der beraten darf, und der Personenkreis, der die Sterbehilfe aktiv und/oder passiv durchführen darf.

Das Thema hatten wir erst vor einigen Tagen hier. Und im Ergebnis bin ich zwar dem Grunde nach für eine Möglichkeit der Sterbehilfe, sehe die angesprochenen Probleme aber nicht zufriedenstellend gelöst und bin daher ganz vorsichtig, wenn es um die konkrete Entscheidung geht.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten