Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 03.02.2006, 14:30 Uhrzurück

Das ist ein isolierter Straftatbestand...

Hi Saulute,

eine Grenzziehung ist das noch nicht. Wie ist das mit der persönlichen Schuld, soll die mit einfleißen, wenn ja, in welcher Form? Wo beginnt Perversion?

Und bei Deinem Beispiel wäre es für die Verbrecher also besser, die Kinder am Leben zu lassen, damit sie nicht hingerichtet werden? Hmmm... hast Du wahrscheinlich so nicht gemeint.

In meiner ersten Antwort habe ich ja auch geschrieben, daß wir uns auf so manche Tatbestände einigen könnten, den mehrfachen Kinderschänder, den Pferderipper, den Terristen, der 100 Menschen auf dem Gewissen hat. Das ist leicht, aber ab wann soll die Todesstrafe nicht mehr gelten?
Das alles muß in einem Paragraphen fest umrissen sein, und ich halte genau diese festlegung für unmöglich.

Alles, was hier vorgebracht wurde, bleibt unvollkommen, nicht durchdacht, naja, emotional halt. Verstehen kann ich es, ein rechtsstaat darf sich durch soetwas aber nicht beinflussen lassen. :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten