Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 17.01.2006, 11:20 Uhrzurück

Re: Das „Zu kurz kommen“ der weiblichen Sichtweise in führenden und besonders politischenEbenen.

Hallo,

wie immer bei diesem Thema habe ich eine viel weitergehende Meinung dazu, welche die meisten nicht mit mir teilen werden. Macht aber nix.

Meines Erachtens nach gibt es diese "typisch weiblichen" bzw. "typische männlichen" Sichtweisen/Welten/Blickwinkel nur insoweit, wie wir sie zulassen bzw. sie unseren Kindern antrainieren.

Insofern sollte die Forderung nicht lauten: mehr weibliche Sichtweisen an die Macht und mehr männliche an den Herd, sondern: mehr humanistische Sichtweisen in allen Bereichen.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten