Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Alba am 17.01.2006, 10:16 Uhrzurück

Re: Das „Zu kurz kommen“ der weiblichen Sichtweise in führenden und besonders politischenEbenen.

Ich zweifle, dass sich daran was änderen wird in absehbarer Zeit.
Ich habe das Glück, dass sich mein Partner um unsere Tochter kümmert, während ich Karriere mache, aber wieviele Frauen haben das schon.
Was uns Frauen fehlt (neben vielen anderen Dingen) ist wirklich eine Art Network. Ich sehe das hier in meinem Institut. Da geht jeden Freitag nach der Arbeit eine Gruppe Männer in den Pub, wir Frauen werden da garnicht gefragt. Das ist glaub ich garnicht mal böse gemeint. Die fühlen sich einfach wohler wenn sie beim Trinken unter sich sind. Und ich gehe auch lieber nach Hause zu meiner Tochter und meinem Freund, als zum hundersten Mal darüber zu dsikutieren warum die Schotten im Fussball immer verlieren. Aber bei der Gelegenheit werden natürlich auch viele gemeinsame Projekte ausgeheckt und da bin ich oder die anderen Frauen im Institut dann nicht dabei.
In der Politik ist das sicher nicht viel anders.
Vielleicht müssen wir uns da einfach mal ein bisschen mehr reindrängeln.

Vg,
D

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten