Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fiammetta am 08.01.2006, 16:09 Uhrzurück

Re: Da schau her - Geiz ist also doch nicht sooo geil ;-)

Hi,

Lebensmittel: Wir essen nahezu kein Fleisch, höchstens `mal im Lokal oder ganz wenige bestimmte Wurstwaren. Ansonsten kaufen wir das meiste bei Aldi, zumal es dort auch Bio-Produkte gibt, gehen zum Bauern, unsere Eier kommen von namentlich bekannten Hühnern oder ernten eigenes Grünzeug. Verarbeitete Ware, außer Süßigkeiten, kommt bei uns nicht auf den Tisch. Ein Vorteil ist dabei, daß wir fast ausschließlich italienisch kochen und meine SM noch die alte böhmische Küche pflegt.

Kleidung: Ich bin insofern ein Schnäppchenjäger als ich fast nur reduzierte Ware kaufe. Somit ist es möglich, H+M mit teureren Marken zu mixen. Ich habe auch neue, erstklassige Sachen bei ebay gesteigert, was mir eine Menge Geld gespart hat. Wobei die Frage ist: Was ist teuer? Schon Mango und Zara oder muß es gleich Armani sein? Ich habe Klamotten von H+M, die sind locker zehn Jahre alt und ich trage sie immer noch. Außerdem hängt es für mich schwer vom Anlaß ab, zu dem ich die Kleidung tragen soll. Im Unterricht sind`s "normale Sachen" (alles andere würde mir bei den Kursteilnehmern das Genick brechen - schon ausgetestet...) und bei Geschäftsterminen muß ich halt im eleganten Kostüm oder Anzug, d.h. perfekt durchgestylt (also auch Handtasche, Schuhe, etc.) erscheinen.
Mein Mann trägt fast ausschließlich Polo Ralph Lauren und hatte auch da schon ein, zwei Teile, die an Qualität zu wünschen ließen. Mein Bruder hatte einen Boss-Anzug, den er nachdem ersten Tragen wieder zurückbrachte, weil es sofort Abriebstellen zeigte. Ein Freund von uns hatte ein ähnliches Problem mit einem Armani-Anzug.
Bei Bubi habe ich sehr schöne Sachen von Zara und S.Oliver, aber auch von Tchibo oder H+M und C&A bzw. vom Kleiderflohmarkt der Pfarrei - je nach Zweck halt. Wir wissen nicht, ob ein zweites Kind nachkommt - warum sollte ich also Klamotten kaufen, die noch eines aushalten?

Sonstiges wie z.B. Elektrogeräte:
Ich vergleiche grundsätzlich immer erst lange die Qualität und den Preis dessen, was ich brauche. So bin ich eine begeisterte Katalog-Leserin. Folglich versuche ich durchaus den maximalen Nutzen zum kleinsten Preis zu erzielen. Kann dann auch von ebay sein. Warum sollte ich anders handeln? Bei mir versucht auch jeder den Preis bis zum Erwürgen zu drücken.

Tchibo, etc.:
Es gibt Dinge, die gefallen mir einfach, die gibt`s nur eine begrenzte Zeit und sind preislich okay. Da wird dann auch zugeschlagen. Wobei ich Tchibo besser finde als Aldi. Allerdings würde ich nie den 800.sten Blumentopf kaufen - dafür bin ich zu knickerig.

Pflanzen:
Ich bin mit einer Magnolie von OBI hereingefallen und ich hatte schon mit drei Rosenstöcken von einem teuren Staudengärtner Pech. Somit zählen für mich nun Erfahrungswerte, d.h. meine geliebten Rosen kaufe ich nur noch in einem bestimmten Rosarium, das ein Fahrstunde von uns entfernt liegt. Ist ein- oder zweimal im Jahr ein netter Ausflug, die Preise passen und die Pflanzen sind nicht 08/15 oder minderwertiger Qualität. Einjähriges hingegen ziehe ich entweder selbst oder bleibe OBI treu.

LG,

Fiammetta

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten