Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Butterflocke am 19.05.2011, 16:27 Uhrzurück

Da muss ich als ehemalige Mitarbeiterin Ralph ganz entschieden widersprechen!

Ich weiß nicht so recht, wie ich meinem Gefühl Ausdruck verleihen soll: einerseits bin ich schockiert über die Aussage, dass sich das Mitleid dem Opfer gegenüber in Grenzen hält. Andererseits wundert es mich aufgrund der Zustände in den Argen recht wenig.

Von entscheidender (ganz ganz ganz entscheidender!) Bedeutung hierbei ist allerdings meine Überzeugung, dass diese "Zustände" auch zu einem großen Teil selbst gemacht/herbeigeführt sind, und zwar durch die Art des Umgangs mit dem "Kunden" (auch, wenn Ralph das Wort Kunde nie und nimmer in den Mund nehmen würde, ja, ich weiß!).

Wen ich abgrundtief verachte, obwohl ich seine Lebenssituation nicht nachempfinden kann (weil ich sie nie erlebt habe und aller Wahrscheinlichkeit nach auch nie erleben WERDE), den KANN ich nicht respektvoll behandeln.

Ich habe zu "meiner Zeit" sehr oft Situationen erlebt, in denen die Kollegen nicht in der Lage und auch nicht willens waren, deeskalierend zu handeln.
Daraus resultierend gab es des öfteren "Übergriffe" (harmloserer Art zum Glück) aus einem Gefühl der absoluten und verzweifelten Ohnmacht heraus!
Und ich kann dieses Gefühl absolut NACHVOLLZIEHEN und gehe sogar soweit zu behaupten, dass ich es jedem zutrauen würde. JEDEM MENSCHEN!

Ich muss mir als Arge-Mitarbeiter wahrlich nicht alles gefallen lassen!
ABER: WENN ich dort arbeite (man kann sich jederzeit woanders bewerben), dann verpflichte ich mich selbst dazu, vernünftig mit MENSCHEN(!) umzugehen.

Sonderbarerweise ist bei mir NIE jemand ausgerastet. Ich hatte auch schwierige Leute zu beraten und ungewünschte und ungute Mitteilungen zu überbringen sowie Forderungen zu stellen.
Es ist alles eine Frage des "WIE"!
Davon bin ich nach wie vor fest überzeugt.

Ich war in der mit Abstand "stärkeren" Position. Das ist mit Verantwortung verbunden. Nicht zuletzt mit Verantwortung für mich selbst, aber auch mit Verantwortung anderen Menschen gegenüber. Und zwar unabhängig davon, was ich ganz persönlich von Frau Müller oder Herrn Schulze halte!

So leicht ist es natürlich nicht immer, aber oft! Sehr oft sogar!

Und wer weiß....vielleicht wäre es auch in diesem Fall nicht "nötig" gewesen, dass es so weit kommt!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten