Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ibag am 06.12.2005, 6:03 Uhrzurück

Da kriegt einer den Hals nicht voll :(

Karstadts Ex-Boss Deuss
Deutschlands gierigster Manager

Von OLIVER SANTEN

Walter Deuss (70) war 18 Jahre Karstadt-Chef, kassierte nach seinem Rücktritt 2000 rund 1,5 Mio. Euro

Essen – Riesenwirbel um Ex-Karstadt-Chef Walter Deuss (70)!
Der gierige Manager hat den Konzern verklagt, weil dieser die Überstunden für seinen Fahrer nicht mehr zahlen will! Streitwert: 15 000 Euro. Doch Deuss arbeitet schon seit fünf Jahren nicht mehr für Karstadt, mußte 2000 zurücktreten. Nach dem unfreiwilligen Abgang kassierte er rund 1,5 Millionen Euro Abfindung.

Doch damit nicht genug!

Im Aufhebungsvertrag ließ sich der Zigarrenraucher einen Dienstwagen (BMW 745i, Wert: 85 000 Euro) plus Fahrer zusichern – lebenslang! Sogar Benzin und Versicherung muß Karstadt zahlen.

Außerdem standen Deuss vier Jahre lang kostenlos Chefbüro und Sekretärin in der Karstadt-Zentrale zur Verfügung.

Für 2006 hat der Rotweintrinker schon einen neuen Dienstwagen verlangt, heißt es in Unternehmenskreisen. Jetzt soll es ein Audi A8 sein.

Und das alles, obwohl Deuss mitverantwortlich ist für die schwere Krise von KarstadtQuelle! Der Bankierssohn war 18 Jahre lang Chef von Europas größten Warenhausunternehmen.

Sinkende Umsätze, zu hohe Kosten, Fehlentscheidungen bei Übernahmen. 2000 muß Deuss seinen Hut nehmen. Wie schlimm es wirklich um Karstadt steht, wird erst später deutlich.

2004 steht der Konzern kurz vor der Pleite. Ein hartes Sanierungskonzept wird vereinbart: Von der Verkäuferin bis zum Vorstand müssen alle Mitarbeiter Gehaltseinbußen hinnehmen.

5500 Stellen werden gestrichen, 74 kleine Kaufhäuser verkauft.

Nur einer kriegt trotz Krise den Hals nicht voll: Walter Deuss!

Der Konzern ist entsetzt über das Verhalten seines Ex-Chefs.

KarstadtQuelle-Sprecher Jörg Howe: „Alle Mitarbeiter helfen mit, damit der Konzern wieder auf die Beine kommt. Nur der ehemalige Chef scheint dafür keinerlei Verständnis zu haben!“

Auch die Mitarbeiter sind wütend. Parfümerie-Verkäuferin Eveline Klawohn aus Berlin: „Wir haben alle Einbußen hinnehmen müssen. Was Herr Deuss jetzt macht, ist eine überzogene Abzocke!“

Damenoberbekleidungs-Fachkraft Tanja Heisterkamp aus Essen: „Uns wurde Urlaubsgeld gestrichen, drei Jahre gibt es keine Gehaltserhöhungen, und dieser Herr darf bis zum Lebensende im Dienstwagen fahren. Das ist ein Hammer!“

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten