Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Mony am 15.02.2003, 12:05 Uhrzurück

Contra Irankrieg

Saddam Hussein war und ist eine Pest. Ich war auch schon vor 20 Jahren der Meinung, damals, in den Achtzigern, als der irakische Diktatormit dem Know-How und den Waffen des Westens und einigen extra-Milliarden aus Amerika einen mörderischen Krieg führte gegen den Iran. Und tausende Kurden vergaste im eigenen Land.
Nun soll man also gegen den Ex Freund in den Krieg ziehen.Natürlich geht es um Öl und Herrschaft, um das alte dreckige Spiel.Um Machtpolitik, die über Menschen hinwegwalzt - sogar der alte Amerikafreund Helmut Schmidt nimmt dafür ein Unwort in den Mund. "Imperialismus". Aber es geht nicht nur um ein Stück Land im nahen Osten, es geht um viel Größeres - eine Revolution im Völkerrecht: Wer ist der Boss auf dieser Welt. The master of the universe?
Geroge W. Bush will seine neue - das mühsam geschaffene Völkerrecht zertrümmernde - Militärdoktrin durchsetzen, die sagt: Wir führen Präventivkriege, wenn wir uns bedroht fühlen. Und wenn wir wollen schlagen wir auch mit Atombomben zu.

Dieser Krieg muß sein, sagen manche auch hier in Deutschland, und sie beruhigen sich damit, dass die den anstehenden Waffengang moralisch überhöhen. Sie reden von Menschenrechten von der Befreiung der Kurden, von der Demokratie die nach dem Krieg kommen soll. Sie versprechen eine schöne neue Welt:Mit dem Ende von Saddam Hussein wird der ganze nahe Osten sich wandeln, werde demokratisiert.
Wie bitteß Seid 12 Jahren haben die Amerikaner Zehntausende Soldaten im Nahen Osten stationiert. Sie hatten unendlich viel Zeit Gutes zu tun- in Kuwait, Saudi Arabien Katar. Aber, mit viel Verlaub, wer ist dort unter dem Schutz der USA an der Macht? Despoten, Diktatoren, korrupte Regimes, die ihre Völker quälen, Frauen gnadenlos unterdrücken, die Scharia praktizieren. Wer Ehe bricht wird gesteinigt. Demokratie? Fehlanzeige!
Es ist zum Verzwiefeln.
Amerika will diesen Krieg. Und ich ertappe mich, wie ich einen ungeheuerlichen Satz denke: Amerika mag Krieg. Mit Amerika meine ich die Regierung, nicht das anerikanische Volk. Amerikja mag Krieg. Stimmt das?
Amerika ist mächtig und hat mächtige Angst. Heute vor Saddam Hussein. Was ist eigentlich mit dem anderen CIA Spross, Osama bin Laden? Hält er freundlicher Weise still, solange Amerika mit dem Irak beschäftigt ist?
Erschreckend, wie sich die ganze Welt wie auf Kommando von dem einen Superschurken ab- und dem neuen zuwendet.
Gestern bin Laden, heute Saddam Hussein, und morgen...?
Atemberaubend ist die Chuzpe der amerikanischen Kriegsführer: Es ist ein paar Wochen her, da versprach ein Sprecher Bushs einen haufen Beweise gegen Saddam Hussein.So groß wie der "Mount Everest". Kurz danach erklärte US Verteidigungsminister Donald Rumsfeld:" Das Fehlen von Beweisen ist kein Beweis für das Fehlen von Massenvernichtungswaffen" Vor der UN hat Außenminister Powell nun seine Beweise präsentiert - ein paar Tonbänder, Bilder von Lastwagen in der Wüste, dazu Vermutungen, Verdächtigungen. Kein Gericht der Welt würde auf Grund deartig dürftigen Materials eine Anklage zulassen. Was sind die Beweise wert? Erst recht nach dem sich Powells Auftritt im Nachhinein als Farce entlarfte: Was er als Erkenntnisse des britischen Geheimdienstes hingestellt hatte("ein vorzügliches Papier") , war aus dem Internet gefischt, geklaut aus dem 12 Jahre alten Aufsatz eines Studenten.

Man fragt sich fassungslos: Was muten die Amerikaner einem zu? Das man das Gehirn abschaltet? Ist es ihnen egal, was sie einem erzählen?Oder, noch schlimmer, wussten sie es nicht besser? Dieser Supermacht soll amn sich bedingungslos anvertrauen und mitmarschieren bis zum Sieg?
Den wird es geben. Dafür wird die amerikanische Luftwaffe sorgen: 700 Flugzeuge, hört man aus dem Pentagon, ausgerüstet mit "Smart Bombs" würden eine Woche langbis zu 1500 Einsätze fliegen.Am ersten Kriegstag würden 400 Marschflugkörper auf irakische Städte abgefeuert - um, so der TV Sender CBS "die Iraker zu schockierenund ihnen Ehrfurcht einzuflößen" Man müsse, heißt es, mit den gewaltigsten Luftangriffen in der Geschichte der Menschheit rechnen.
Diese Bomben werden nicht nur explodieren, sie werden viele Iraker töten.Krankenschwestern, Bäcker, Kinder.
Könnte es sein, das dieser Luftkreig in Wahrheit Terror gegen die Bevölkerung ist? Ein Kriegsverbrechen?
Die Herren des Krieges scheinen das zu ahnen - und haben vorgesorgt: Die US Regierung hat ein Gesetz erlassen, das die Landung von US Soldaten in Den Haag erlaubt, sollte dort jemals ein Amerikaner vor den internationalen Gerichtshof gestellt werden.

Arno Luik, Stern

Er spricht mir aus der Seele
Moni

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten