Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 10.09.2003, 14:18 Uhrzurück

@Claudias Freund

Hi Billy,

und ich habe grade in Englisch geschrieben, um das Ganze auf die Spitze zu treiben und ad adsurdum zu führen. :o)
Dabei ist es mir vollkommen schnurz, ob das grammatikalisch nun alles 100%ig stimmt oder nicht. Bislang habe ich mich mit meinem Englisch+Hände+Füße (*gg*)immer ganz gut verständlich machen können und wundervolle gespräche mit nichtdeutschsprachigen menschen gehabt.
Aber keine Angst, es wird ein einmaliger Ausflug ins Englische bleiben, denn ich bleibe für gewöhnlich bei meinem Leisten... :-)

Offenheit führt zu Oberflächlichkeit, aber nur, wenn diese Offenheit bedenkenlos, unbegrenzt und unkontrolliert ist und letztlich in eine "verbindliche Unverbindlichkeit" mündet. Hmmm... ich hoffe, es kommt rüber, was ich meine. :-)

Inwieweit Du mit der Einschätzung der amerikanischen Kultur als Pseudokultur recht hast, kann ich leider nicht beurteilen. Ich war noch nie in den USA, habe "nur" viel, viel gelesen, zugehört und mir erzählen lassen. Zwar ist es ja richtig, daß die nordamerikanische Kultur ein Gemisch aus sehr vielen verschiedenen Kulturen ist, ich halte es aber nicht grundsätzlich für ausgeschlossen, daß sich daraus eine selbständige Kultur entwickeln kann.
Ob dieser Prozeß in den USA jemals in Gang gesetzt wurde, ob er ins Stocken geriet oder unbemerkt weiterläuft, kann ich nicht sagen.
Wenn ich mir allerdings die Ghettobildung in den Großstädten der USA und die daraus erwachsenden Konflikte anschaue, glaube ich eher, das Multi-Kulti selbst in den USA gescheitert zu sein scheint. Auch in Deutschland, wo ebenfalls verschiedenste ethnische Grupperungen leben, scheint sich dieser Trend abzuzeichnen.

Vorschnell wird ja leicht von bevorstehenden "amerikanischen Verhältnissen" gesprochen (was ist das eigentlich??), wenn in einem Stadtteil besonders viele Menschen einer für uns fremden Kultur leben. Und mangelnde Anpassungswilligkeit bemerken wir hier ja nicht erst seit gestern.
Das ist keine Wertung, lediglich eine Feststellung! :-)

Durch die Ausländer in Deutschland ist das Leben hier sicherlich sehr viel bunter und abwechslungsreicher geworden, ob aber die "deutsche" Kultur davon entscheidend beinflußt wurde, kann m.E. noch nicht beantwortet werden.

Oder liege ich falsch? :-)

Liebe Grüße
Ralph

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten